Aussenbereich Keyvisual Fallback

Kalender

Hier finden Sie die aktuellen Veranstaltungen im Jagdschloss und im bioversum.

Juni

  • Donnerstag, 8. Juni

    bioversum unterwegs

    Mitmachaktion auf dem Hessentag in Pfungstadt

    Was haben Feuermachen, Kornmalen und Blumen gemeinsam? Alles braucht Zeit! Wie mühsam das Mahlen von Korn oder das Entfachen eines Feuers ist, kann man selbst ausprobieren: mit Werkzeugen, wie sie bereits vor tausenden von Jahren benutzt wurden. Weniger Mühe, aber mehr Geduld braucht ihr, wenn ihr es auf eurem Balkon blühen lassen wollt. Die Samenkugeln könnt ihr bei uns am Stand machen, pflanzen müsst ihr sie dann zuhause selbst. Veranstaltungsort ist die Kirchmühle in Pfungstadt (Kirchstraße 31). Weitere Infos und Veranstaltungen zum Hessentag gibt es hier: Mehr

  • Samstag, 10. Juni

    Wiesion

    Wiesenzauber aus Papier: Wir gestalten kleine Kunstwerke aus Graspapier

    Es war einmal eine wunderschöne Wiese, die wurde zu Papier. Ja und dann? Dann kam jemand vorbei und machte ein kleines Kunstwerk daraus. Sie sind eingeladen, unter Anleitung, aus Graspapier selbst kleine 3-D Kunstwerke zu gestalten. Diese können gefaltet, geschnitten, geklebt, nach Wunsch auch bemalt oder bedruckt werden. Material und Werkzeug wird gestellt.

    Kosten: 10,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt)

  • Sonntag, 11. Juni

    Tischgesellschaften

    Fürstliche Plaisirs, Erquickungen und Ergötzlichkeiten – Ludwig VIII., präsentiert von seinem Hofmaler Georg Adam Eger

    Niemand wird je erfahren, wie Ludwig VIII wirklich ausgesehen hat, ob das Wetter immer so schön war, wie auf den Bildern dargestellt, und der Landgraf immer so gut gelaunt und fröhlich wie in den Gedichten seines Oberjägers Rautenbusch war. Aber vielleicht kann Georg Adam Eger, sein Hofmaler, Licht ins Dunkel bringen. Er war es schließlich, der bei den Jagden hautnah dabei war. Bei einem unterhaltsamen Rundgang wird der Hofmaler einige seiner Werke aus seiner Sicht erläutern, wobei er das gut erhaltene Jagdtagebuch seines Dienstherren und seine eigenen Aufzeichnungen zu Hilfe nimmt.

  • Sonntag, 11. Juni

    Besucherlabor

    Mülldetektive – Vom Umgang mit Abfall in der Natur und bei uns

    In der Natur ist alles Teil eines großen Stoffkreislaufs. Egal ob Laubstreu, Kot oder tote Tiere, alles wird abgebaut und bildet die Grundlage für neues Leben. Aber wie ist das mit unserem Müll? Was passiert mit Verpackungen oder kaputten Sachen? Ab damit in den Müll! Wir machen uns auf die Suche nach Ideen, damit erst gar kein Müll entsteht.

  • Sonntag, 18. Juni

    Die MusenSusen entdecken das Jagdschloss

    Ganz schön hübsch, diese Krabbler!

    Nele findet Insekten und besonders hübsche Blumen auf der Wiese. Unter der Lupe sehen manche imposant aus, manche verrückt und manche einfach schön. Aber als sie sie malen will, krabbeln sie schnell weg und die Blumen sind zu groß für das Papier. Ging es anderen Künstler*innen auch so? Haben Insekten und Blumenwiesen überhaupt was mit Kunst zu tun? Nele und MusenSuse Heike erforschen die Möglichkeiten wie man eine Wiese voller Insekten in ein Buch bekommt. Natürlich ganz ohne Verletzungen! Im Anschluss bastelt ihr euer Lieblingsinsekt.

  • Sonntag, 18. Juni

    Besucherlabor

    Farbenpracht auf der Wiese und am Wegesrand – Augen auf für die Farben der Natur

    Wald und Wiese sind nicht einfach nur grün. Nein, sie sind bunt und all diese Farben haben eine Aufgabe. Wir schauen uns an, welche Farben wir in Wald und Wiese finden können und stellen aus den gesammelten Farben eine Karte her. Wir sind draußen, also Sonnenhut, Sonnencreme und Zeckenschutz nicht vergessen!

  • Samstag, 24. Juni

    Musik im Schloss

    Kammerkonzerte Darmstadt

    NachtigallenEnsemble Zu Tisch bei Händel Musik von Georg Friedrich Händel Georg Friedrich Händel, der Feinschmecker unter den Komponisten Neben der Musik spielte für Georg Friedrich Händel ( 1685 - 1759 ) auch das Essen eine durchaus wichtige Rolle. Er war bekannt dafür, enorme Mengen mit Genuss zu verspeisen und hatte durch seine Reisen Gelegenheit, vielerlei Essgewohnheiten kennenzulernen. Wie sahen die Speisepläne aus? Welche Rolle spielten Kapaune und war das Essen gesund? Das Kölner NachtigallenEnsemble spielt in seinem Konzert Musik von Händel mit italienischen, spanischen, englischen und lateinischen Texten oder auch mal rein instrumental. Vom Solo für Cembalo über Sonaten, Kantaten, Oratorium und Oper - das Ensemble begeistert stets durch große Spielfreude und kenntnisreiche historische Aufführungspraxis und überrascht sein Publikum mit ungewöhnlichen Programmen und Eigenbearbeitungen ausgewählter Musikstücke des 18ten Jahrhunderts. Die Musiker des NachtigallenEnsembles moderieren gemeinsam und erzählen von Händels musikalischen und kulinarischen Vorlieben. Eine Veranstaltung des Vereins "Freunde der Kammerkonzerte Darmstadt e.V." in Kooperation mit dem Museum Jagdschloss Kranichstein.

  • Sonntag, 25. Juni

    Tischgesellschaften

    Speisen bei Hofe ODER Wie man "à la française" serviert

    Was kam eigentlich bei einem barocken Festmahl auf den Tisch? Warum wurden ganze Schweineköpfe und Pasteten mit Federn aufgetischt? Wieso war eine Auswahl an verschiedenfarbigen Soßen unerlässlich und durfte jeder Gast von allen Speisen kosten? Wo wurden die Speisen zubereitet und wie wurden sie aufgetragen? Hofkoch Jacques Rivette kennt sich bestens mit der höfischen Etikette aus und berichtet bereitwillig von seinen Erfahrungen bei Hofe.

  • Sonntag, 25. Juni

    Besucherlabor

    Leben am seidenen Faden – Wie Spinnen ihre Netze bauen

    Das ist ganz schön viel Arbeit, bis so ein Spinnennetz fertig gebaut ist. Wie schaffen es die Spinnen, überhaupt einen Anfang zu machen? Und warum benutzten sie zum Bauen verschiedene Fäden? Findet es heraus und baut euch euer eigenes Spinnennetz!

Juli

  • Samstag, 1. Juli

    Wiesion

    Blow up! Wiesenperspektiven in Aquarell

    Was wenn unsere Augen Lupen wären? Oder wir schrumpfen würden auf Raupen Größe? Wie sähe die Wiese dann aus? Der Himmel über uns oder die Insekten, Spinnen und andere Bewohner der Wiese? Aus der Vorstellung dieser vergrößerten Sicht, gestalten wir mit Aquarell einen ganz neuen Blick auf Wiesen, Blumen und Insekten. Ein Workshop für alle die Lust haben, mit Aquarellfarben zu malen und neue Perspektiven auszuprobieren. Für Anfänger geeignet. Wenn möglich bitte eigene Aquarellfarben mitbringen.

    Kosten: 10,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt)

  • Sonntag, 2. Juli

    Waldabenteuer mit Dabbe

    Schatzsuche und Rätselspaß rund um den Schlosspark

    Waldzwerg Dabbe lebt im Kranichsteiner Wald und ist traurig, weil er so einsam ist. Daher hat er sich eine Schatzsuche ausgedacht und für euch im Schlosspark sowie im angrenzenden Wald Aufgaben versteckt. Gemeinsam könnt ihr sicher Dabbes Rätsel lösen. Die Schatzsuche findet bei jeder Witterung komplett draußen statt.

  • Sonntag, 2. Juli

    Insekten-Talk mit Frühstück und offener Gesprächsrunde

    Diskurs Insektenvielfalt und was Sprache damit zu tun hat

    Wo das Gras am Grünsten ist? Natürlich im Ensemble Jagdschloss Kranichstein! Als Begleitprogramm zur neuen Ausstellung "Wiesion" laden wir zum sonntäglichen Frühstück und unterhaltsamen Insektentalk in unserem Café Kranich ein. Die Linguistin Prof. Dr. Nina Janich und Politikwissenschaftler Prof. Dr. Markus Lederer diskutieren darüber, wie wir über biologische Vielfalt sprechen und welche Auswirkungen das auf unser Denken und Handeln im privaten und gesellschaftlichem Raum hat.

  • Sonntag, 2. Juli

    Besucherlabor

    Schmetterlinge – Faszinierende Tänzer auf der Wiese

    Heute geht es um die Schmetterlinge. Was ist eigentlich das Besondere an ihnen? Wir versuchen die zarten Tiere anzulocken mit einer selbstgebauten Tränke.

  • Samstag, 8. Juli

    Musik im Schloss

    34. Darmstädter Gartenkonzert der Philharmonie Merck The Last Night - Eine Zeitreise

    Zurück in die Zukunft oder lustvoll mitten hinein ins Gestern? Das Darmstädter Gartenkonzert begibt sich auf eine Zeitreise, bei der man nie sicher sein kann, wo auf dem angeblich so unbestechlichen Zeitstrahl wir uns gerade befinden. Bachs Fugenkunst, die ganz nach später Romantik klingt oder ein Franzose, der vor gut 100 Jahren seinem barocken Landsmann eine Krone flicht? Italienische Oper, die im sechsten Jahrhundert v. Chr. angesiedelt ist oder revolutionäres Musiktheater, das mythologische Helden in die zeitlose Unterwelt geleitet? Im malerischen Schlosspark des Jagdschlosses Kranichstein fliegen die Jahrhunderte nur so dahin – wobei Sommerabende wie diese allerdings ohnehin von jeder realen Zeit losgelöst sein sollten, quasi ohne Ende. Aber mit einem Anfang, nämlich um 20 Uhr.

  • Samstag, 8. Juli

    Wiesion

    Wiesenzauber aus Papier: Wir gestalten kleine Kunstwerke aus Graspapier

    Es war einmal eine wunderschöne Wiese, die wurde zu Papier. Ja und dann? Dann kam jemand vorbei und machte ein kleines Kunstwerk daraus. Sie sind eingeladen, unter Anleitung, aus Graspapier selbst kleine 3-D Kunstwerke zu gestalten. Diese können gefaltet, geschnitten, geklebt, nach Wunsch auch bemalt oder bedruckt werden. Material und Werkzeug wird gestellt.

    Kosten: 10,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt)

  • Sonntag, 9. Juli

    Besucherlabor

    Pflanzen statt Wegwerfen – Wir bauen ein Mini-Gewächshaus aus Tetrapak

    Erst gar keinen Müll machen ist natürlich am besten, aber wenn zu Hause nun schon mal ein Tetrapak herumliegt, können wir auch gleich was Sinnvolles damit anstellen. Zum Beispiel ein Mini-Gewächshaus, in dem wir leckere Kräuter heranziehen können.Wir zeigen euch, wie es geht.

  • Donnerstag, 13. Juli

    Wiesion

    Schilder, Schrift & Zeichen – Linguistic Landscaping rund um das Jagdschloss

    Hölzerne Wegweiser, bunte Hinweisschilder oder rätselhafte Symbole auf Bäumen – in der Natur finden wir diese und viele weitere Zeichen. Wie beeinflussen sie unsere Wahrnehmung von öffentlichen Plätzen, Wiesen und Wäldern? Mit solchen Fragen beschäftigt sich das Linguistic Landscaping, ein relativ junger Forschungsbereich der Sprachwissenschaft. Fragen und forschen Sie mit auf einem ca. 90-minütigen Spaziergang rund um das bioversum Jagdschloss Kranichstein gemeinsam mit zwei Linguistinnen der TU Darmstadt.

    Kosten: 10,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt)

  • Samstag, 15. Juli

    Musik im Schloss

    Barocknacht

    Einen Abend lang Landgraf sein ... Die Landgrafen von Hessen-Darmstadt, allen voran Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt (1868 - 1937), waren nicht nur große Musikliebhaber, sondern hatten mit manch ihrer Entscheidung auch enormen Einfluss auf den Gang der Musikgeschichte. So lud etwa Ernst Ludwig einige der wichtigsten Musiker Europas an seinen Hof ein - und behielt sie selbst dann dort, wenn sie andere Ambitionen gehabt hätten. Sein Kapellmeister Christoph Graupner (1683 - 1760) etwa hätte Thomaskantor werden sollen und wollen - doch Ernst Ludwig gab ihn nicht frei und so wurde die Aufgabe in Leipzig einem anderen übertragen, nämlich, zu guter Letzt, Johann Sebastian Bach. Das Jagdschloss Kranichstein, erbaut um 1580 unter Landgraf Georg I. von Hessen-Darmstadt (1547-1596), war das ganze 17. und frühe 18. Jahrhundert Schauplatz rauschender Feste und kulturellen Höchstgenusses. Auch wir dürfen bei dieser Barocknacht wie die Landgrafen durch die Räume wandeln und Barockmusik, sowie darüber hinaus, Musik des 15. bis 19. Jahrhunderts genießen. Die Studierenden des Instituts für Historische Interpretationspraxis bereiten für diesen Anlass ein Semester lang unterschiedlichste Ensembles vor, die das faszinierende Spektrum der Musik dieser Jahrhunderte erlebbar machen, dieses Mal aber eben auch mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Barockmusik für Frankfurt und Hessen-Darmstadt.

  • Sonntag, 16. Juli

    Tischgesellschaften

    Fürstliche Plaisirs, Erquickungen und Ergötzlichkeiten – Hofmaler Georg Adam Eger zeichnet ein sehr persönliches Bild von Landgraf Ludwig VIII.

    Niemand wir je erfahren, wie Ludwig VIII wirklich ausgesehen hat, ob das Wetter immer so schön war, wie auf den Bildern dargestellt, und der Landgraf immer so gut gelaunt und fröhlich wie in den Gedichten seines Oberjägers Rautenbusch war. Aber vielleicht kann Georg Adam Eger, sein Hofmaler, Licht ins Dunkel bringen. Er war es schließlich, der bei den Jagden hautnah dabei war. Bei einem unterhaltsamen Rundgang wird der Hofmaler einige seiner Werke aus seiner Sicht erläutern, wobei er das gut erhaltene Jagdtagebuch seines Dienstherren und seine eigenen Aufzeichnungen zu Hilfe nimmt.

  • Sonntag, 16. Juli

    Die MusenSusen entdecken das Jagdschloss

    Ganz schön gesund! Die Wiese als Apotheke

    Ronja ist völlig heiser und verschnieft... Und dabei möchte sie mit den Kindern eine Führung über die Schlossparkwiese machen. Wie soll sie denn etwas erzählen? Etwa als Pantomime? Wie gut das MusenSuse Kerstin sich mit Pflanzen auskennt... In früheren Zeiten hatten viele Darmstädter*innen gar kein Geld, um zum Arzt zu gehen...Da wurden Pflanzen gesucht, Tränke, Tees und vieles mehr gebraut, aufgebrüht und angerührt. Schauen wir doch mal, was wir im Park finden und helfen Ronja, ihre Stimme wiederzubekommen. Im Anschluss fertigen wir aus den Pflanzendingen, die wir im Schlosspark gefunden haben ein Mandala.

  • Sonntag, 16. Juli

    Besucherlabor

    Kröten, Frösche, Unken – Amphibienexkursion rund ums bioversum

    Was gibt es eigentlich alles an einheimischen Amphibien?`Und wer davon lebt im Kranichsteiner Wald? Wo halten sich Frösche, Kröten und Unken im Winter auf und wo kann man sie im Sommer entdecken? Wir machen uns auf die Suche nach den Tieren und ihren Lebensräumen.

  • Samstag, 22. Juli

    Wiesion

    Blow up! Wiesenperspektiven in Aquarell

    Was wenn unsere Augen Lupen wären? Oder wir schrumpfen würden auf Raupen Größe? Wie sähe die Wiese dann aus? Der Himmel über uns oder die Insekten, Spinnen und andere Bewohner der Wiese? Aus der Vorstellung dieser vergrößerten Sicht, gestalten wir mit Aquarell einen ganz neuen Blick auf Wiesen, Blumen und Insekten. Ein Workshop für alle die Lust haben, mit Aquarellfarben zu malen und neue Perspektiven auszuprobieren. Für Anfänger geeignet. Wenn möglich bitte eigene Aquarellfarben mitbringen.

    Kosten: 10,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt)

  • Sonntag, 23. Juli

    Besucherlabor

    Kinderstube im Bach – Expedition zum Ruthsenbach

    Viele Insekten verbringen ihre "Kindheit" im Wasser und leben nur als erwachsene Tiere an Land. Wo verstecken sie sich? Was fressen sie? Wie atmen sie unter Wasser? Mit Hilfe von Keschern gehen wir gemeinsam auf die Suche und sind gespannt, was wir so alles finden werden. Bitte Gummistiefel und Handtücher mitbringen!

  • Montag, 24. Juli

    Kinder-Ferienprogramm

    Abenteuerwoche – Der Wald und seine Bäume

    Tag 1 der Abenteuerwoche im bioversum Jagdschloss Kranichstein
    Es kann nur die gesamte Woche gebucht werden.

  • Dienstag, 25. Juli

    Wiesion

    EinDRUCKSvoll – Insektueller Druckworkshop

    Was hat zwei Fühler, sechs Beine und sieht aus wie ein Alien? In unserem Druckworkshop für Erwachsene gehen wir dieser Frage auf den Grund. Wir entwickeln unsere eigenen Insektenmotive, schneiden sie in Linol und experimentieren mit Druck und Farbe. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, der Kurs ist für Einsteiger*innen sowie Fortgeschrittene geeignet. Wer mag kann sich T-Shirts, Papierkarten oder Ähnliches zum Bedrucken mitbringen.

    Kosten: 10,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt)

  • Dienstag, 25. Juli

    Kinder-Ferienprogramm

    Abenteuerwoche – Der Wald und seine Bäume

    Tag 2 der Abenteuerwoche im bioversum Jagdschloss Kranichstein
    Es kann nur die gesamte Woche gebucht werden.

  • Mittwoch, 26. Juli

    Familien-Ferienprogramm

    Krasse Krabbler – Insektendruckworkshop

    Insekten sehen schon ganz schön abgefahren aus und lassen uns über ihre Formen und Farben staunen, wenn man sie näher betrachtet. Aus verschiedenen Flügeln, Fühler, Beinen und Augen könnt ihr eure eigenen Insekten gestalten und drucken.

  • Mittwoch, 26. Juli

    Kinder-Ferienprogramm

    Abenteuerwoche – Der Wald und seine Bäume

    Tag 3 der Abenteuerwoche im bioversum Jagdschloss Kranichstein
    Es kann nur die gesamte Woche gebucht werden.

  • Donnerstag, 27. Juli

    Kinder-Ferienprogramm

    Abenteuerwoche – Der Wald und seine Bäume

    Tag 4 der Abenteuerwoche im bioversum Jagdschloss Kranichstein
    Es kann nur die gesamte Woche gebucht werden.

  • Freitag, 28. Juli

    Familien-Ferienprogramm

    Krasse Krabbler – Insektendruckworkshop

    Insekten sehen schon ganz schön abgefahren aus und lassen uns über ihre Formen und Farben staunen, wenn man sie näher betrachtet. Aus verschiedenen Flügeln, Fühler, Beinen und Augen könnt ihr eure eigenen Insekten gestalten und drucken.

  • Freitag, 28. Juli

    Kinder-Ferienprogramm

    Abenteuerwoche – Der Wald und seine Bäume

    Tag 5 der Abenteuerwoche im bioversum Jagdschloss Kranichstein
    Es kann nur die gesamte Woche gebucht werden.

  • Sonntag, 30. Juli

    Besucherlabor

    Viele kleine Nützlinge – Wir bauen ein Hotel für Ohrenkneifer

    Auf der Wiese wohnen viele verschiedene Insekten. Wir schauen uns ihren Lebensraum genauer an. Wie leben Insekten in dieser Gemeinschaft und können sie auch uns Menschen von Nutzen sein?

August

  • Mittwoch, 2. August

    Familien-Ferienprogramm

    Insektenwunderkammer – Schaukasten zum Selbermachen

    Habt ihr schon mal in einem Museum eine Schaukasten voller Insekten bestaunt? Dann gestaltet euch selbst eine Insektenwunderkammer mit euren selbstgebastelten Lieblingsinsekten!

  • Freitag, 4. August

    Familien-Ferienprogramm

    Insektenwunderkammer – Schaukasten zum Selbermachen

    Habt ihr schon mal in einem Museum eine Schaukasten voller Insekten bestaunt? Dann gestaltet euch selbst eine Insektenwunderkammer mit euren selbstgebastelten Lieblingsinsekten!

  • Sonntag, 6. August

    Waldabenteuer mit Dabbe

    Das Geheimnis der Verstecker- und Entdeckerfarben

    Waldzwerg Dabbe begegnet auf seinen Streifzeugen allerhand Waldbewohnern. Er wundert sich, warum einige von ihnen leuchtend bunt sind, während er bei anderen schon ganz schön gut hinschauen muss, um sie zu entdecken. Vielleicht könnt ihr ihm helfen, das Geheimnis der Verstecker- und Entdeckerfarben zu lüften. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung komplett draußen statt.

  • Sonntag, 6. August

    Insekten-Talk mit Frühstück und offener Gesprächsrunde

    Insekten auf Augenhöhe – gruselig faszinierend?

    Wo das Gras am Grünsten ist? Natürlich im Ensemble Jagdschloss Kranichstein! Als Begleitprogramm zur neuen Ausstellung "Wiesion" laden wir zum sonntäglichen Frühstück und unterhaltsamen Insektentalk in unserem Café Kranich ein. Die Biologin Dr. Nadja Simons und der Philosoph Prof. Dr. Alfred Nordmann diskutieren darüber, welche Rolle die Beschäftigung sowohl mit wissenschaftlichen Fakten als auch mit philosophischen Fragen mit der Biologischen Vielfalt zu tun haben.

  • Sonntag, 6. August

    Besucherlabor

    Wie sieht der Wald denn aus? Exkursion im Kranichsteiner Wald

    Bei unserer Exkursion in den Wald lernen wir viele verschiedene Bäume näher kennen. Was sind ihre Besonderheiten, welche Rolle spielen diese bei ihrer Nutzung früher und heute und welche Auswirkungen hat der Klimawandel?

  • Mittwoch, 9. August

    Familien-Ferienprogramm

    Fantastische Insektenwesen und wie sie zu basteln sind

    Woran denkt ihr, wenn ihr euch ein Insekt vorstellt? An die Flügel? Oder die großen Augen? Heute könnt ihr euch eine Insektenhandpuppe basteln. Mal sehen, was sie so alles zu erzählen hat…

  • Freitag, 11. August

    Familien-Ferienprogramm

    Fantastische Insektenwesen und wie sie zu basteln sind

    Woran denkt ihr, wenn ihr euch ein Insekt vorstellt? An die Flügel? Oder die großen Augen? Heute könnt ihr euch eine Insektenhandpuppe basteln. Mal sehen, was sie so alles zu erzählen hat…

  • Samstag, 12. August

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte – Eulen und Greifvögel hautnah erleben

    Eulen und Greifvögel sind äußerst erfolgreiche Jäger. Sie faszinieren uns durch ihre Schönheit, Kraft und Eleganz. Bei der kommentierten Flugshow lernen wir diese Tiere aus der Nähe kennen, staunen über ihre Flugkünste und erfahren vom Falkner Spannendes über ihre Lebensweise.

  • Sonntag, 13. August

    Tischgesellschaften

    Speisen bei Hofe ODER Wie man "à la française" serviert

    Was kam eigentlich bei einem barocken Festmahl auf den Tisch? Warum wurden ganze Schweineköpfe und Pasteten mit Federn aufgetischt? Wieso war eine Auswahl an verschiedenfarbigen Soßen unerlässlich und durfte jeder Gast von allen Speisen kosten? Wo wurden die Speisen zubereitet und wie wurden sie aufgetragen? Hofkoch Jacques Rivette kennt sich bestens mit der höfischen Etikette aus und berichtet bereitwillig von seinen Erfahrungen bei Hofe.

  • Sonntag, 13. August

    Besucherlabor

    Wer wird Wiesionär? Quizführung durch die Sonderausstellung "Wiesion"

    Die Kuratorin der Sonderausstellung "Wiesion" nimmt euch mit in den Schlosspark. Dabei hat sie leichte, lustige und knifflige Fragen für Kinder und Erwachsene mit im Gepäck, die ihr beim Erkunden der Ausstellung beantworten könnt. Mal schauen, was ihr alles entdecken könnt.

  • Mittwoch, 16. August

    Familien-Ferienprogramm

    Vom Ei zum Schmetterling – Bastelworkshop

    Wie sehen eigentlich Insektenkinder aus? Wo und wie wachsen sie auf und wie wird aus einem winzigen Ei und bunter Schmetterilng oder eine wendiger Käfer? Damit ihr auch zu Hause die Entwicklung von Insekten beobachten könnt, basteln wir zum Abschluss eine Nisthilfe für Wildbienen.

  • Freitag, 18. August

    Familien-Ferienprogramm

    Vom Ei zum Schmetterling – Bastelworkshop

    Wie sehen eigentlich Insektenkinder aus? Wo und wie wachsen sie auf und wie wird aus einem winzigen Ei und bunter Schmetterilng oder eine wendiger Käfer? Damit ihr auch zu Hause die Entwicklung von Insekten beobachten könnt, basteln wir zum Abschluss eine Nisthilfe für Wildbienen.

  • Sonntag, 20. August

    Wiesion

    Insect Concerto – Eine akustische Wiesenexkursion mit Kopfhörern

    Soundscape-Ökologie - schon mal gehört? Dabei geht es darum, den Klang der Natur in einer Landschaft zu erfassen und zu charakterisieren. Besonders interessant ist die Akustik in einer Wiese, denn da zirpt und knackt es, quietscht und brummt. Wir tauchen mit dem Biologen Dr. Lutz Nevermann ausgestattet mit Kopfhörern in die Klangwelt einer Wiese ein. Mal sehen welche Tierarten und sonstige Geräusche wir zu Gehör bekommen.

    Kosten: 8,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt)

  • Mittwoch, 23. August

    Familien-Ferienprogramm

    Hammerhart und blütenzart – Pflanzenkunst auf Papier

    Unter der Vergrößerung eines Binokulars offenbart sich die Schönheit der Blüten und Blätter. Wir wählen unsere Lieblingsblüten aus und gestalten damit ein kleines Kunstwerk.

  • Freitag, 25. August

    Familien-Ferienprogramm

    Hammerhart und blütenzart – Pflanzenkunst auf Papier

    Unter der Vergrößerung eines Binokulars offenbart sich die Schönheit der Blüten und Blätter. Wir wählen unsere Lieblingsblüten aus und gestalten damit ein kleines Kunstwerk.

  • Sonntag, 27. August

    Tischgesellschaften

    Fürstliche Plaisirs, Erquickungen und Ergötzlichkeiten – Hofmaler Georg Adam Eger zeichnet ein sehr persönliches Bild von Landgraf Ludwig VIII.

    Niemand wir je erfahren, wie Ludwig VIII wirklich ausgesehen hat, ob das Wetter immer so schön war, wie auf den Bildern dargestellt, und der Landgraf immer so gut gelaunt und fröhlich wie in den Gedichten seines Oberjägers Rautenbusch war. Aber vielleicht kann Georg Adam Eger, sein Hofmaler, Licht ins Dunkel bringen. Er war es schließlich, der bei den Jagden hautnah dabei war. Bei einem unterhaltsamen Rundgang wird der Hofmaler einige seiner Werke aus seiner Sicht erläutern, wobei er das gut erhaltene Jagdtagebuch seines Dienstherren und seine eigenen Aufzeichnungen zu Hilfe nimmt.

  • Sonntag, 27. August

    Besucherlabor

    Pflanzen auf Reisen - Exkursion zu den Neophyten rund ums bioversum

    Pflanzen haben viele Möglichkeiten entwickelt, ihr Verbreitungsgebiet auszudehnen. Aber auch wir Menschen helfen kräftig mit, Pflanzen weiter zu verbreiten. Manchmal mit voller Absicht, manchmal aber auch ganz zufällig. Mal sehen, was wir rund um das bioversum so alles entdecken.

  • Mittwoch, 30. August

    Familien-Ferienprogramm

    Wiesenkleckse – Wir fertigen farbenfrohe Wiesenbilder

September

  • Freitag, 1. September

    Familien-Ferienprogramm

    Wiesenkleckse – Wir fertigen farbenfrohe Wiesenbilder

  • Sonntag, 3. September

    Waldabenteuer mit Dabbe

    Den Geräuschen des Waldes auf der Spur

    Waldzwerg Dabbe lebt im Kranichsteiner Wald und staunt nicht schlecht, wie viele verschiedene Geräusche er hören kann, wenn er draußen unterwegs ist. Aber wer oder was macht überhaupt die Geräusche? Und wie klingen eigentlich Käfer, wenn sie über den Waldboden laufen? Dabbe ist gespannt, ob ihr auch so viele Geräusche hören könnt. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung komplett draußen statt.

  • Sonntag, 3. September

    Insekten-Talk mit Frühstück und offener Gesprächsrunde

    Verwaltung und Naturschutzverbände – Möglichkeiten für mehr biologische Vielfalt in der Stadt

    Wo das Gras am Grünsten ist? Natürlich im Ensemble Jagdschloss Kranichstein! Als Begleitprogramm zur neuen Ausstellung "Wiesion" laden wir zum sonntäglichen Frühstück und unterhaltsamen Insektentalk in unserem Café Kranich ein. Die Leiterin des Umweltamtes der Wissenschaftsstadt Darmstadt Karin Lübbe und Niko Martin vom BUND Darmstadt diskutieren darüber welche unterschiedlichen Rollen die Stadtverwaltung und ehrenamtliches Engagement bei der Förderung der biologischen Vielfalt im städtischen Bereich spielen.

  • Sonntag, 3. September

    Besucherlabor

    Löwenzahn – Knallgelb und zuckersüß

    Es ist Löwenzahnzeit! Überall sind jetzt die gelben Blütenköpfe auf den Wiesen zu sehen. Wusstet ihr, dass man aus den Blüten leckeren Löwenzahnhonig herstellen kann? Bitte Gefäße mitbringen.

  • Sonntag, 17. September

    Tischgesellschaften

    Fürstliche Plaisirs, Erquickungen und Ergötzlichkeiten – Hofmaler Georg Adam Eger zeichnet ein sehr persönliches Bild von Landgraf Ludwig VIII.

    Niemand wir je erfahren, wie Ludwig VIII wirklich ausgesehen hat, ob das Wetter immer so schön war, wie auf den Bildern dargestellt, und der Landgraf immer so gut gelaunt und fröhlich wie in den Gedichten seines Oberjägers Rautenbusch war. Aber vielleicht kann Georg Adam Eger, sein Hofmaler, Licht ins Dunkel bringen. Er war es schließlich, der bei den Jagden hautnah dabei war. Bei einem unterhaltsamen Rundgang wird der Hofmaler einige seiner Werke aus seiner Sicht erläutern, wobei er das gut erhaltene Jagdtagebuch seines Dienstherren und seine eigenen Aufzeichnungen zu Hilfe nimmt.

  • Sonntag, 17. September

    Die MusenSusen entdecken das Jagdschloss

    Verspielte Reise durch den Park

    Lola hat im Schlosspark viele geheimnisvolle Wesen getroffen. Sie alle brauchen Hilfe. Jetzt suchen die beiden mutige Mitstreiter*innen, um den Wesen beizustehen. Könnt ihr helfen? Dann macht euch auf den Weg zu einer märchenhaft verspielten Reise durch den Schlosspark. Doch ein Hindernis gibt es noch: Leider wissen die beiden den Weg nicht mehr so genau. Es gibt nur Fotos, die euch die Richtung weisen werden. Geht mit Lola und MusenSuse Kerstin den Hinweisen nach und löst die Aufgaben, um alle zu retten.

Oktober

  • Sonntag, 1. Oktober

    Waldabenteuer mit Dabbe

    Farbenpracht im Wald und auf der Wiese

    Waldzwerg Dabbe kann sich gar nicht satt sehen an den Farben in der Natur. So viele verschiedene Grüntöne und dann noch die bunten Blüten und Beeren. Und das Schönste ist ja, dass sich die Farben mit den Jahreszeiten ändern und es so nie langweilig wird. Wollt ihr euch von Dabbe in die Welt der Farben entführen lassen? Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung komplett draußen statt.

  • Sonntag, 1. Oktober

    Insekten-Talk mit Frühstück und offener Gesprächsrunde

    Naturschutz aus städtischer und biologischer Sicht

    Wo das Gras am Grünsten ist? Natürlich im Ensemble Jagdschloss Kranichstein! Als Begleitprogramm zur neuen Ausstellung "Wiesion" laden wir zum sonntäglichen Frühstück und unterhaltsamen Insektentalk in unserem Café Kranich ein. Die Biodiversitätsmanagerin der Wissenschaftsstadt Darmstadt Nadine Cyrannek und die Biologin Genevieve Walther diskutieren über die Bedeutung von grünen Inseln in der Stadt und die Möglichkeiten von praktischer Biodiversitätsförderung im städtischen Umfeld.

  • Sonntag, 8. Oktober

    Besucherlabor

    Was brennt ohne Flamme? Die Brennnessel!

    Die Brennnessel kennt jeder, aber wisst ihr auch, dass man daraus wahre Leckereien herstellen kann? Wir schauen nach, warum die Brennnessel brennt. Aber es gibt einen Trick, wie sich das vermeiden lässt. Wer mutig ist, darf das ausprobieren!

  • Sonntag, 8. Oktober

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte – Eulen und Greifvögel hautnah erleben

    Eulen und Greifvögel sind äußerst erfolgreiche Jäger. Sie faszinieren uns durch ihre Schönheit, Kraft und Eleganz. Bei der kommentierten Flugshow lernen wir diese Tiere aus der Nähe kennen, staunen über ihre Flugkünste und erfahren vom Falkner Spannendes über ihre Lebensweise.

  • Sonntag, 15. Oktober

    Die MusenSusen entdecken das Jagdschloss

    Die Wiese macht sich winterfest.

    Tiere und Pflanzen, die einen langen Sommer verbracht haben, bereiten sich auf Herbst und Winter vor. MusenSuse Kerstin und Ronja schauen mit den Kindern, was dabei so passiert, was sich verändert. Dies wird umgesetzt in ein kleines Spiel mit selbstgemachten Minimal-Fingerpuppen.

  • Sonntag, 15. Oktober

    Besucherlabor

    Süß, saftig oder sauer? Leckeres aus Äpfeln

    Ob am Stück, als Gelee oder Kuchen, Äpfel kann man auf vielerlei Weise essen. Wir probieren heute die Äfel aus dem Freigelände. Ob wohl alle gleich schmecken?

  • Sonntag, 22. Oktober

    Besucherlabor

    Auf den Wurm gekommen! Ein genauer Blick auf die erstaunlichen Bodenbewohner

    Warum heißen Regenwürmer eigentlich so? Findet man sie nur bei Regen? Wie schnell verschwindet ein Regenwurm im Boden? Können Regenwürmer hören und sehen? Das werden wir zusammen herausfinden!

  • Sonntag, 29. Oktober

    Besucherlabor

    Im Schneckentempo – Heute nehmen wir uns viel Zeit für Schnecken und Schnegel

    Heute könnt ihr selbst erforschen, wo Schnecken leben, wie und was sie fressen und wie sie es schaffen, selbst über die spitzesten Untergründe zu kriechen. So habt ihr Schnecken bestimmt noch nie gesehen!