Aussenbereich Keyvisual Fallback

Kalender

Hier finden Sie die aktuellen Veranstaltungen im Jagdschloss und im bioversum.

Dezember

  • Sonntag, 15. Dezember

    Besucherlabor

    Eine coole Sache – Experimente mit Eis und Schnee

    Im Winter verändert Wasser die Natur. Wenn es draußen klirrend kalt ist, wird Wasser plötzlich zu Eis, fällt Schnee vom Himmel und beim Ausatmen entstehen kleine Wolken. Wir nutzen die kalte Jahreszeit zum ausgiebigen Experimentieren mit Eis uns Schnee. Was wir wohl alles gemeinsam herausfinden werden?

  • Sonntag, 15. Dezember

    Besucherwerkstatt

    Vom Knochen zur Nadel – Wir schnitzen eine funktionsfähige Nadel aus Rinderknochen

    Die Teilnehmer*innen erfahren Spannendes über das Material Knochen, lernen die wichtigsten Grundlagen für die Bearbeitung kennen und stellen Nadeln oder andere Werkstücke her. Knochen ist ein preiswertes und tierschutzgerechtes Ersatzmaterial für das kostbare Elfenbein, aus dem sich Nadeln, Würfel oder Schmuckstücke herstellen lassen. Aus Knochen wurden vor der Erfindung des Plastiks viele Gebrauchsgegenstände, Kunstwerke und Schmuck hergestellt. Fachgerecht poliert sehen die Knochenstücke dann aus wie Elfenbein.

  • Sonntag, 22. Dezember

    Besucherlabor

    Baumhöhlen, Erdlöcher oder Laubhaufen? Die besten Plätze zum Überwintern

    Die Wahl des richtigen Überwinterungsplatzes ist lebenswichtig für Tiere, die gut über den Winter kommen wollen. Welche Plätze sind gut geeignet und wer verbringt dort die kalte Jahreszeit? Lasst es uns zusammen heraus finden!

  • Sonntag, 22. Dezember

    Schlossführungen

    Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Freitag, 27. Dezember

    Familien-Ferienprogramm

    Wolle, Fell & Filz – Womit Säugetiere ihren Körper bedecken und wann aus Haaren Filz wird

    Sind eigentlich alle Haare gleich? Hat ein Biber genauso viele Haare wie wir? Wie kann ich einen künstlichen von einem echtem Tierpelz unterscheiden? Wir schauen uns Felle genau an und untersuchen die Haare von verschiedenen Tieren unter dem Mikroskop. Ihr dürft gerne die Haare von euren Haustieren mitbringen! Zum Schluss filzeh wir mit bunter Wolle – so haben Menschen schon seit langer Zeit aus Tierhaaren warme Sachen für die kalte Jahreszeit gemacht.

  • Sonntag, 29. Dezember

    Besucherlabor

    Alles muss raus! Wir schnitzen Quirle aus Weihnachtsbaumspitzen

    Weihnachten ist vorbei und wir müssen uns wieder von den liebevoll geschmückten Weihnachtsbäumen trennen. Aus den Spitzen kann man prima Quirle schnitzen. So findet der Weihnachtsbaum auch nach dem Fest einen Platz in unserer Küche. Baumspitzen können mitgebracht oder von uns zur Verfügung gestellt werden.

  • Sonntag, 29. Dezember

    Schlossführungen

    Kapellenführung zum Jahresende – Führung durch die nicht öffentlich zugängliche Kapelle des Jagdschloss Kranichstein

    Die Schlosskapelle entstand um 1550 mit dem Bau des Jagdschlosses durch Landgraf Georg I und diente gleichzeitig als Pfarrkirche und Hofkapelle der fürstlichen Gesellschaft. Die Führung widmet sich der Geschichte der Kapelle sowie den Gemälden und dem farbenfrohen Bilderzyklus auf den Emporenbrüstungen.

Januar

  • Donnerstag, 2. Januar

    Oma-Opa-Enkel

    Wohnung frei – Wir bauen einen Nistkasten

    Bald fängt die Brutsaison an und da kann man nicht früh genug anfangen mit der Vorbereitung der Nistkästen. Wir bauen einen Nistkasten, den ihr bei euch zu Hause aufhängen könnt und in den schon bald eine Vogelfamilie einziehen kann.

    Zusätzliche Materialkosten: 16,00 € pro Baukasten

  • Freitag, 3. Januar

    Familien-Ferienprogramm

    Saisonal und regional – Was bei uns wächst und was im Supermarkt in den Regalen liegt

    Wir sind es gewohnt, immer alle Lebensmittel im Supermarkt kaufen zu können. Aber was davon wächst überhaupt bei uns? Und wann wird es geerntet? Wir finden heraus, wo unsere Lebensmittel herkommen und welche Wege sie bis auf unseren Teller zurückgelegt haben.

  • Sonntag, 5. Januar

    Besucherlabor

    Gerste, Roggen, Hafer – Vom Acker auf den Teller

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Getreidesorten, die bei uns angebaut werden? Wie schmecken sie und für was werden sie verwendet? Aus den verschienenen Getreidesorten machen wir Flocken und Mehl. Mal sehen, welches unser Lieblingsgetreide ist.

  • Dienstag, 7. Januar

    Oma-Opa-Enkel

    Nachos, Knuspernüsse und Cantuccini – Selbst machen statt kaufen!

    Gerade bei den Knabbereien greifen wir doch gerne zu den verlockenden Packungen im Supermarkt. Wenn man weiß, wie es geht, lässt sich vieles davon ganz leicht selber machen. Das schmeckt superlecker und spart noch dazu jede Menge Plastik! Vielleicht wollt ihr ja auch eure Geheimrezepte mitbringen und ausprobieren.

  • Mittwoch, 8. Januar

    Familien-Ferienprogramm

    Es geht nichts verloren! Was mit abgestorbenen Pflanzen, toten Lebewesen und Müll passiert

    In der Natur gibt es sehr komplexe Stoffkreisläufe. Totes Material wird in seine Bestandteile zerlegt, aus denen dann zum Beispiel wieder neue Lebewesen entstehen. Aber was passiert mit einer weggeworfenen Plastikflasche? Wie lange dauert es, bis ein Baumstamm zersetzt ist und wie lange, bis man von einer Blechdose nichts mehr sieht? Das wollen wir herausfinden!

  • Donnerstag, 9. Januar

    Oma-Opa-Enkel

    Ein Haus für die Fledermaus – Wir bauen einen Fledermauskasten

    Fledermäuse jagen gerne im Siedlungsbereich. In Parks und Gärten, an Gewässern und an Straßenlaternen lassen sie sich bei der Jagd beobachten. Wir bauen Fledermauskästen für Haus und Garten, die sie gerne als Sommerquartiere benutzen.

    Zusätzliche Materialkosten: 19,00 € pro Baukasten

  • Freitag, 10. Januar

    Familien-Ferienprogramm

    Vogelspeisekarte für den Winter – Wir stellen Vogelfutter für Körner- und Weichfresser her

    Der Schnabel verrät viel über die Lieblingsspeise der Vögel. Aber was fressen sie eigentlich im Winter? Was machen die Insektenfresser unter den Vögeln, wenn es keine Insekten gibt? Wir finden heraus, was als Winternahrung für unsere einheimischen Vögel in Frage kommt und wie wir ihnen mit der Herstellung von Vogelfutter helfen können.

  • Sonntag, 12. Januar

    Besucherlabor

    Ran an die Schnitzmesser – Wir schnitzen kleine Kunstwerke aus Rinde

    Lasst ihr auch keine Gelegenheit aus, Stöcke mit euren Schnitzmessern zu bearbeiten? Heute wollen wir uns mal an einem anderen Material versuchen und ausprobieren, was wir alles zaubern können, wenn wir mit unseren Schnitzwerkzeugen Rinden bearbeiten. Welche sich wohl am besten schnitzen lässt?

  • Sonntag, 12. Januar

    Waldemars Waldgeschichten

    Rund um den Schnee (Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.)

    Heute dreht sich alles um den Schnee. Wie entsteht er? Warum fällt er überhaupt vom Himmel? Welche Tiere leben gerne im Schnee und welche suchen lieber das Weite? Schneefan Waldemar weiß Bescheid!

  • Sonntag, 12. Januar

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

  • Sonntag, 19. Januar

    Besucherlabor

    Kleines ganz groß – Faszinierende Einblicke durch Mikroskop und Binokular

    Blätter, Insekten und andere Fundstücke enthüllen in der Vergrößerung faszinierende Strukturen, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Wir finden heraus, was wir mit Lupe, Binokular und Mikroskop zum Vorschein bringen können.

  • Sonntag, 19. Januar

    Schlossführungen

    Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 26. Januar

    Besucherlabor

    Gutes aus der Natur – Wir stellen unseren eigenen Lippenbalsam her

    Pflanzen mit ätherischen Öle sind oft beliebte Gewürze. Einige davon sind auch gut für unsere Gesundheit. Einige dieser Pflanzen werden wir heute kennen lernen und mit dem Wissen darüber, wie man diese Wirkstoffe nutzen kann, stellen wir uns einen Lippenbalsam her, den wir in der kalten Jahreszeit gut brauchen können.

  • Sonntag, 26. Januar

    Besucherwerkstatt

    Vom Horn zum Armreif – Wir stellen durch Schleifen und Gravieren einen Armreif aus Rinderhorn her

    Die Teilnehmer*innen erfahren Spannendes über das Material Horn, lernen die wichtigsten Grundlagen für die Bearbeitung kennen und stellen daraus einen Armreif her. Horn ist leichter und elastischer als Knochen. Durch Wässern und Erhitzen wird es formbar. In früheren Zeiten sind aus Horn Knöpfe, Kämme, Löffel, Messergriffe und Schmuckgegenstände produziert worden, heute ist es durch Kunststoffe weitgehend verdrängt. Wir nutzen die Biegsamkeit und natürliche Rundung eines Horns, um daraus einen Armreif anzufertigen.

Februar

  • Sonntag, 2. Februar

    Besucherlabor

    Lebenswichtige Hülle – Schmucke Baumrinde unter der Lupe

    Die Baumrinde ist ein wichtiger Schutz für die Bäume, denn unter ihr verlaufen die Bahnen, in denen Wasser und Nährstoffe transportiert werden. Manchmal nisten sich aber auch Insekten unter der Rinde ein. Wir schauen uns die Rinde verschiedener Baumarten genauer an und gestalten ein Schmuckstück aus Baumrinde.

  • Sonntag, 2. Februar

    Waldemars Waldgeschichten

    Wie aus einem kleinen Samen ein großer Baum wird

    Wie kann das gehen, dass aus einem winzigen Samen ein riesiger Baum wird? Was braucht es dafür und wie lange dauert das? Wie sieht das Leben eines Baumes aus und welchen Tieren bietet er ein Zuhause? Waldmar weiß Bescheid!

  • Sonntag, 2. Februar

    Schlossführungen

    Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 9. Februar

    Besucherlabor

    Knospen, Rinde, Blätter – Die Schönheit der Pflanzen

    Im Pflanzenreich sind nicht nur alle Teile perfekt an die jeweilige Funktion angepasst, sie sehen auch wunderschön aus. Wir schauen uns Blüten und Blätter in der Vergrößerung an und nutzen die tollen Strukturen, um damit Grußkarten künstlerisch zu gestalten.

  • Sonntag, 9. Februar

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

  • Sonntag, 16. Februar

    Besucherlabor

    Knochen, Muskeln und Gelenke – Was der Körper alles über die Lebensweise verrät

    Vögel haben besonders leichte Knochen, damit sie überhaupt fliegen können. Rehe laufen auf Zehenspitzen und können dadurch schnell und wenig bei Gefahr fliehen. Der Körper ist perfekt an die jeweilige Lebensweise angepasst. Wir werfen einen Blick auf den inneren Aufbau verschiedener Tiere und sind gespannt, was er uns alles verrät.

  • Sonntag, 16. Februar

    Museumstheater

    Führung mit dem Kranichsteiner Schlossgespenst

  • Sonntag, 23. Februar

    Besucherlabor

    Winterschlaf und Frostschutzmittel – Was machen Pflanzen eigentlich im Winter?

    Die meisten Pflanzen werfen im Winter ihre Blätter ab, vertrocknen oder verwelken. Wie machen das die immergrünen Pflanzen wie der Efeu, dass sie auch im Winter grüne Blätter haben? Mit Hilfe von Experimenten versuchen wir ihrem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

  • Sonntag, 23. Februar

    Besucherwerkstatt

    Vom Geweih zum Knopf – Wir schnitzen Knöpfe aus Hirschgeweih und polieren sie auf Hochglanz

    Die Teilnehmer*innen erfahren Spannendes über Geweihe, lernen die wichtigsten Grundlagen für die Bearbeitung kennen und stellen daraus Knöpfe her. Geweihe bestehen aus Knochensubstanz, sie sind der Kopfschmuck männlicher Hirsche – jedes Jahr werfen sie das alte Geweih ab, danach wächst ihnen wieder ein neues und größeres. Aufgrund der Form des Geweihs bietet sich vor allem die Verarbeitung in Scheibchen an. Damit ist dieses Material exzellent für einzigartige Knöpfe geeignet. Bei einem Set Knöpfe aus Geweih ist jeder Knopf ein Unikat. Natürlich lassen sich daraus auch andere Schmuckstücke arbeiten.

März

  • Sonntag, 1. März

    Besucherlabor

    Pfeffer, Vanille, Nelke – Der Geschichte unserer Gewürze auf der Spur

    Wusstet ihr, dass Pfeffer früher so wertvoll war, dass er kornweise abgewogen und abgerechnet wurde? Wo wachsen die ganzen Gewürze eigentlich und wie kamen sie im Mittelalter nach Europa? Und welche Teile der Pflanzen sind das überhaupt, die wir zum würzen benutzen? Wir riechen, raten und machen uns auf die Suche der langen Reisewege, die die Gewürze bis zu unserer Küche zurücklegen.

  • Sonntag, 1. März

    Waldemars Waldgeschichten

    Frühling am Bach

    Endlich wird es wieder wärmer. Wald und Bach rund ums bioversum erwachen zu neuem Leben. Ob die Bachflohkrebse und die anderen Bewohner des Ruthsenbachs schon wieder unterwegs sind? Waldemar weiß Bescheid! Bringt Gummistiefel und vorsichtshalber Wechselkleidung mit!

  • Sonntag, 1. März

    Schlossführungen

    Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 8. März

    Besucherlabor

    Wie neue Arten entstehen – Evolution für Kinder

    Es gibt unglaublich viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Immer wieder sterben welche aus, aber es entstehen auch immer wieder neue Arten. Warum ist das so und wie funktioniert das? Bei unserem Evolutionsspiel finden wir es heraus.

  • Sonntag, 8. März

    Besucherwerkstatt

    Vom Knochen zur Nadel – Wir schnitzen eine funktionsfähige Nadel aus Rinderknochen

    Die Teilnehmer*innen erfahren Spannendes über das Material Knochen, lernen die wichtigsten Grundlagen für die Bearbeitung kennen und stellen Nadeln oder andere Werkstücke her. Knochen ist ein billiges und tierschutzgerechtes Ersatzmaterial für das kostbare Elfenbein, aus dem sich Nadeln, Würfel oder Schmuckstücke herstellen lassen. Aus Knochen wurden vor der Erfindung des Plastiks viele Gebrauchsgegenstände, Kunstwerke und Schmuck hergestellt. Fachgerecht poliert sehen die Knochenstücke dann aus wie Elfenbein.

  • Sonntag, 15. März

    Besucherlabor

    Frühlingserwachen im Wald und auf der Wiese – Auf der Suche nach den ersten Wildkräutern und Frühblühern

    Heute machen wir uns auf die Suche nach den ersten Blumen und Wildkräutern rund um das bioversum. Welche davon kann man essen und wie bereitet man sie zu? Wir sammeln essbare Wildpflanzen und bereiten daraus einen kleinen Vitaminsalat.

  • Sonntag, 15. März

    Schlossführungen

    Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 22. März

    Besucherlabor

    Verpackungskünstler – Warum Knospen eine so gute Erfindung sind

    Die Natur betreibt auf Hochtouren ihre Vorberetitungen auf den Frühling. Die Knospen der Pflanzen enthalten schon alles, was uns in wenigen Wochen üppiges Grün und Blütenpracht bringt. Wir machen uns auf die Suche nach ihnen und entdecken so manches Geheimnis.

  • Sonntag, 22. März

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

  • Sonntag, 29. März

    Besucherlabor

    Woher kommt unser Essen? Wie unsere Ernährung das Klima beeinflusst

    Bevor wir unser Essen auf dem Teller haben, hat es oft schon einen weiten Weg hinter sich. Wo kommen die Nahrungsmittel her? Wie viel Energie und Wasser war nötig, um sie zu produzieren? Wir selbst können durch das, was wir auf den Tisch bringen, viel zum Schutz der Umwelt und des Klimas beitragen.

  • Sonntag, 29. März

    Schlossführungen

    Familienführung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren – Fürstlich feiern im Jagdschloss

    Bei der Familienführung spielen die Teilnehmer*innen ein fürstliches Bankett nach, das 1749 angesiedelt ist. Mit zahlreichen Accessoires verwandeln sich die Teilnehmer*innen in Landgraf Ludwig VIII und seine hochherrschafltichen Gäste, Vorkoster, Stäbelmeister oder Diener. Dabei erfahren sie Spannendes über die barocken Tischsitten, die Wichtigkeit der richtigen Sitzordnung und die Symbolik der Speisen.

April

  • Dienstag, 7. April

    Oma-Opa-Enkel

    Farben in der Natur – Kreatives mit Pflanzen und Pflanzenfarben

    Wald und Wiese sind nicht einfach nur grün, sondern richtig bunt und all diese Farben haben eine Aufgabe. Wir schauen uns an, welche Farben wir in Wald und Wiese finden können. Aus unseren Funden stellen wir eine Farbkarte her oder malen mit Pflanzen- und Erdfarben ein Bild für zu Hause.

  • Mittwoch, 8. April

    Familien-Ferienprogramm

    Wir lassen es blühen – Saatbomben zaubern grüne Oasen in der Stadt

    Wer kennt sie nicht, die trostlosen Ecken in der Stadt? Blühende Pflanzen erfreuen nicht nur unsere Augen, sondern bieten auch vielen Insekten Nahrung und Unterschlupf. Warum nicht etwas nachhelfen? Wir stellen Saatbomben zum Mitnehmen und "Wegwerfen" her und erfahren, wie und warum sie funktionieren.

  • Donnerstag, 9. April

    Oma-Opa-Enkel

    Wohnung frei – Wir bauen einen Nistkasten

    Die Brutsaison ist schon in vollem Gange. Wir bauen einen Nistkasten, den ihr bei euch zu Hause aufhängen könnt und in den schon bald eine Vogelfamilie einziehen kann. Sicher sind noch ein paar Nachzügler auf der Suche nach einem geeigneten Brutplatz.

    Zusätzliche Materialkosten: 16,00 € pro Baukasten

  • Dienstag, 14. April

    Oma-Opa-Enkel

    Bootsrennen am Ruthsenbach – Wir bauen Boote und testen ihre Fahrtüchtigkeit am Bach

    Die Wespen haben es vorgemacht: aus zerkauten Holzfasern stellen sie papierdünne Zelluloseschichten für ihr Nest her. Diese Kunstwerke schauen wir uns unter dem Binokular an. Im Anschluss schöpfen wir unser eigenes Papier, das wir mit Blüten und farbigen Beeren ganz individuell gestalten können.

  • Mittwoch, 15. April

    Familien-Ferienprogramm

    Konstruieren, Bauen, Spielen – Wir bauen Hütten im Wald

    Aus Stämmen und Zweigen lassen sich hervorragend Hütten im Wald bauen. Welche Waldhütten gibt es? Was eignet sich besonders dazu und was sollte man beachten? Zusammen bauen wir im Wildwald Hütten, in denen ihr beim nächsten Besuch spielen könnt. Unterwegs halten wir die Augen offen, was es alles im Wald zu entdecken gibt. Bringt eure Schnitzmesser mit - die könnt ihr sicher gebrauchen!

  • Donnerstag, 16. April

    Oma-Opa-Enkel

    Startklar für den Frühling – Wir bauen ein Wildbienenhotel

    Viele Insektenarten sind gefährdet, weil sie keine geeigneten Nist- und Nahrungsangebote mehr vorfinden. Wir bauen eine Nisthilfe aus verschiedenen Materialien, die von verschiedenen Wildbienenarten als Brutstätte benutzt werden können. Wenn ihr sie zu Hause aufhängt, könnt ihr sehen, wer alles einzieht!

    Zusätzliche Materialkosten: 16,00 € pro Baukasten

  • Freitag, 17. April

    Familien-Ferienprogramm

    Vom Winde verweht – Papier- und andere Flieger

    Fledermäuse, Vögel und Insekten haben es gut, sie können aktiv fliegen. Aber was machen die Pflanzensamen, die vom Wind verbreitet werden wollen? Wie geht das mit dem Fliegen und Schweben? Und welche Ideen hat sich der Mensch von den Tieren und Pflanzen abgeschaut? Wir machen Flugversuche und starten unsere selbstgebauten Flieger.