V_Familien-Ferienprogramm

Familien-Ferienprogramm

bauen • forschen • Spaß haben

Mitmachprogramm für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

CORONA-INFO:

Familien-Ferienprogramm in den Sommerferien finden statt

Endlich Ferien! Wer nicht gerne zu Hause rumhängt, sondern Lust hat auf Bauen und Werkeln, wer gerne forscht und experimentiert, der ist im bioversum genau richtig! Bei uns könnt ihr einen spannenden Tag mit euren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden verbringen.

Das Familien-Ferienprogramm ist so konzipiert, dass Eltern oder Großeltern mit den Kindern zusammen etwas machen und erleben. Daher ist es nicht möglich, dass Kinder ohne Begleitung an den Veranstaltungen teilnehmen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie in unserer Veranstaltungsinfo.

Dauer:

2 Stunden

Wann:

in den hessischen Ferien

Teilnehmerzahl:

4 Familien

Uhrzeit:

14:00 bis 16:00 Uhr

Kosten:

9,00 € pro Person
Im Preis ist der Eintritt ins bioversum und ins MUSEUM Jagdschloss Kranichstein am Tag der Veranstaltung inbegriffen.

Innerhalb der Öffnungszeiten ist EC-Kartenzahlung ab 20,00 € möglich.

Warum Enten auf dem Eis nicht festfrieren – Wie Tiere die kalte Jahreszeit überstehen

Wie verbringen die heimischen Tiere den Winter? Vögel können sich aufplustern oder sich eng aneinander kuscheln, manche verschlafen den Winter oder wärmen sich wie die Honigbienen in einer "Wintertraube". Zieht euch warm an, wir gehen raus und schauen, welche Tiere wir auch im Winter finden können.

Leitung: Julia Schreck, Biologin (B.Sc.)

Wo stecken denn nun die Gene? DNA-Isolierung in der Küche

Die DNA ist eine spannende Sache, schließlich steckt dort ja unser ganzes Erbgut drin. Leider ist die DNA so klein, dass man sie nicht sehen kann. Aber man kann sie aus lebendem Gewebe herausholen. Eine größere Menge davon kann man dann eben doch sehen. Das klingt sehr nach Labor und komplizierten Geräten, geht aber auch mit einfachen Mitteln. Wie das funktioniert und was Mörser, Eis und Waschmittel damit zu tun haben, das könnt ihr im bioversum selbst ausprobieren.

Leitung: Julia Schreck, Biologin (B.Sc.)

Mütze, Fleece und Winterfell – Was im Winter alles warm hält und warum

Im Winter könnte es für viele Tiere ganz schön ungemütlich werden, hätten sie nicht Strategien entwickelt, sich gegen Kälte zu schützen. Wir machen Versuche, was am besten warm hält, bauen einen Unterschlupf und testen, ob dieser bei Eis und Schnee warm und trocken bleibt.

Leitung: Julia Schreck, Biologin (B.Sc.)

Warum Enten auf dem Eis nicht festfrieren – Wie Tiere die kalte Jahreszeit überstehen

Wie verbringen die heimischen Tiere den Winter? Vögel können sich aufplustern oder sich eng aneinander kuscheln, manche verschlafen den Winter oder wärmen sich wie die Honigbienen in einer "Wintertraube". Zieht euch warm an, wir gehen raus und schauen, welche Tiere wir auch im Winter finden können.

Leitung: Julia Schreck, Biologin (B.Sc.)

Wo stecken denn nun die Gene? DNA-Isolierung in der Küche

Die DNA ist eine spannende Sache, schließlich steckt dort ja unser ganzes Erbgut drin. Leider ist die DNA so klein, dass man sie nicht sehen kann. Aber man kann sie aus lebendem Gewebe herausholen. Eine größere Menge davon kann man dann eben doch sehen. Das klingt sehr nach Labor und komplizierten Geräten, geht aber auch mit einfachen Mitteln. Wie das funktioniert und was Mörser, Eis und Waschmittel damit zu tun haben, das könnt ihr im bioversum selbst ausprobieren.

Leitung: Julia Schreck, Biologin (B.Sc.)

Mütze, Fleece und Winterfell – Was im Winter alles warm hält und warum

Im Winter könnte es für viele Tiere ganz schön ungemütlich werden, hätten sie nicht Strategien entwickelt, sich gegen Kälte zu schützen. Wir machen Versuche, was am besten warm hält, bauen einen Unterschlupf und testen, ob dieser bei Eis und Schnee warm und trocken bleibt.

Leitung: Julia Schreck, Biologin (B.Sc.)

Aus ALT mach NEU - Für die Tonne zu schade!

Wohin mit Verpackungen oder kaputten Sachen? Ab damit in den Müll! Mit dem Wegwerfen sind wir schnell bei der Hand. Aber warum eigentlich? In der Natur gibt es keinen "Abfall", es wird alles recycelt. Zum Beispiel wird jedes Jahr das Herbstlaub von Millionen kleiner Bodenorganismen zerkleinert und wieder den Pflanzen als Nahrung zur Verfügung gestellt. Das können wir natürlich nicht ganz so gut wie die Natur, aber wir wollen heute aus einem alten T-Shirt und alten Fahrradschläuchen eine schicke Einkaufstasche machen, die ihr weiter benutzen könnt. Bitte bringt ein ausgemustertes T-Shirt mit!

Leitung: Julia Schreck, Biologin (B.Sc.)