Sonderausstellung KAROLINE

Sonderausstellung KAROLINE

Karoline von Hessen Darmstadt – Naturgefühl und Wissenschaft

Am 30. März 2024 jährt sich der Todestag der bedeutenden Persönlichkeit, Karoline von Hessen-Darmstadt (1721–1774), auch als die „Große Landgräfin“ bekannt, zum 250. Mal. Dieses historische Ereignis würdigen wir mit einer Ausstellung in Kooprration mit dem Hessischen Staatsarchivs Darmstadt.

Die Ausstellung im MUSEUM Jagdschloss Kranichstein gewährt einen tiefen Einblick in die Natur- und Umweltgeschichte des 18. Jahrhunderts anhand der facettenreichen Persönlichkeit der Landgräfin. Karoline hinterließ einen beeindruckenden Schatz an Korrespondenz, der uns einen Einblick in ihre aktive Teilnahme am aufklärerischen Wissenschaftsdiskurs ermöglicht, in dem sie als „femme savante“ der Aufklärung agierte. In ihren Briefen an Persönlichkeiten wie Friedrich II. von Preußen, Voltaire, Melchior Grimm und Kaiserin Katharina II. von Russland wird ein neuartiges Naturempfinden deutlich, das sich auch in ihrer ungewöhnlichen Bestattung im Herrngarten widerspiegelt.

Die lebenslange Freundschaft mit König Friedrich II. von Preußen sowie ihre Teilnahme am literarischen „Kreis der Empfindsamen“ in Darmstadt, zu dem auch der junge Goethe gehörte, prägten Karolines intellektuelle Welt. Objekte aus renommierten Institutionen wie dem Jagdschloss Kranichstein, dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt und der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt werden in der Ausstellung präsentiert.

Durch interaktive Gestaltungselemente, wie Hörstationen mit Originalzitaten aus den Briefen der Landgräfin, wird das naturkundliche Empfinden um Karoline lebendig. Die Ausstellung verdeutlicht die aktuelle Relevanz von Themen wie der Beziehung zur Natur, der Verfügbarkeit von Natur und dem Wandel des Naturverständnisses.

Workshop

Karolines historische Selfies – Scherenschnitt-Workshop für Interessierte ab 14 Jahren

Was heute in unseren digitalen Bildbearbeitungsprogrammen mit wenigen Klicks erstellt werden kann, war früher eine Kunst für sich: Scherenschnitte. Die Darmstädter Landgräfin Caroline widmete sich ihnen mit Begeisterung. Wir wagen uns auf ihre Spuren und erschaffen eigene, analoge Selbstporträts mit Schere und Papier.

Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr

Leitung: Juliane Nakelski

Von der Kunst Briefe zu schreiben – Workshop für Interessierte ab 14 Jahren

Zur Zeiten von Landgräfin Caroline wäre es undenkbar gewesen, mal schnell eine Nachricht rauszuhauen, bei der es nur auf die Info, aber nicht auf die Form ankommt. Die Form war mindestens genauso wichtig wie der Inhalt. Lasst uns zusammen in der Kunst des stilvollen Briefeschreibens eintauchen und ein wahres Kunstwerk gestalten, das wir mit unserem eigenen Monogramm stilvoll unterschreiben.

Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr

Leitung: Juliane Nakelski

Karolines historische Selfies – Scherenschnitt-Workshop für Interessierte ab 14 Jahren

Was heute in unseren digitalen Bildbearbeitungsprogrammen mit wenigen Klicks erstellt werden kann, war früher eine Kunst für sich: Scherenschnitte. Die Darmstädter Landgräfin Caroline widmete sich ihnen mit Begeisterung. Wir wagen uns auf ihre Spuren und erschaffen eigene, analoge Selbstporträts mit Schere und Papier.

Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr

Leitung: Juliane Nakelski

Von der Kunst Briefe zu schreiben – Workshop für Interessierte ab 14 Jahren

Zur Zeiten von Landgräfin Caroline wäre es undenkbar gewesen, mal schnell eine Nachricht rauszuhauen, bei der es nur auf die Info, aber nicht auf die Form ankommt. Die Form war mindestens genauso wichtig wie der Inhalt. Lasst uns zusammen in der Kunst des stilvollen Briefeschreibens eintauchen und ein wahres Kunstwerk gestalten, das wir mit unserem eigenen Monogramm stilvoll unterschreiben.

Uhrzeit: 15:00 – 17:00 Uhr

Leitung: Juliane Nakelski

Schlossführung

AUSGEBUCHT /// Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhardt Geib

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung Karoline

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Dr. Rainer Maaß

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Kerstin Hebell

Familienführung durch die Sonderausstellung Karoline – Drecksapotheke - ein medizinisches Konzept?

Karoline von Hessen-Darmstadt lebte in einer Ära, in der die Menschen in Europa begannen, ihre Denkweise stark zu verändern – heute nennen wir diese Epoche die Aufklärung. Auch Karoline fand das aufkommende wissenschaftliche Denken faszinierend und interessierte sich für innovative Ansätze in der Medizin. Wir werden gemeinsam erkunden, welche neuen Erkenntnisse sie entdeckte und welche Vorstellungen es damals gab, um Krankheiten zu heilen. Von Zaubersprüchen über die „Drecksapotheke“ bis zu anderen längst vergessenen Methoden werden wir in die Welt der vergangenen Heilungspraktiken eintauchen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Kerstin Hebell

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhardt Geib

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhardt Geib

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhardt Geib

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung Karoline

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Dr. Rouven Pons

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Familienführung durch die Sonderausstellung Karoline – Da geht die Post ab

Habt ihr schon einmal die Zeit genommen, einen echten Brief zu schreiben, ihn zur Post gebracht und auf eine Antwort gewartet? Oder zieht ihr kurze Chats vor, die zweifellos schneller sind? Beides hat seinen Charme, aber das Briefeschreiben birgt einen besonderen Reiz. In den Tagen von Landgräfin Karoline nahm das Schreiben von Briefen einen bedeutenden Platz im Alltag ein. Viele Informationen über vergangene Zeiten finden sich in diesen alten Briefen. Zusammen werden wir erkunden, was damals geschrieben wurde, auf welche Art und Weise und an wen. Zum Abschluss habt ihr die Gelegenheit, selbst einen kleinen Brief mit Tinte und Feder zu verfassen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Kerstin Hebell

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhardt Geib

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhardt Geib

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Familienführung durch die Sonderausstellung Karoline – Drecksapotheke - ein medizinisches Konzept?

Karoline von Hessen-Darmstadt lebte in einer Ära, in der die Menschen in Europa begannen, ihre Denkweise stark zu verändern – heute nennen wir diese Epoche die Aufklärung. Auch Karoline fand das aufkommende wissenschaftliche Denken faszinierend und interessierte sich für innovative Ansätze in der Medizin. Wir werden gemeinsam erkunden, welche neuen Erkenntnisse sie entdeckte und welche Vorstellungen es damals gab, um Krankheiten zu heilen. Von Zaubersprüchen über die „Drecksapotheke“ bis zu anderen längst vergessenen Methoden werden wir in die Welt der vergangenen Heilungspraktiken eintauchen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Kerstin Hebell

Themenführung – Karoline von Hessen-Darmstadt: Naturgewandt und wissenschaftsbeflügelt

Der 250. Todestag der Landgräfin Karoline von Hessen-Darmstadt ist Anlass für die Sonderausstellung in Kooperation mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt. Während der Führung gibt es Einblicke in die vielfältigen Interessen und Leidenschaften der Landgräfin. Grundlage dafür sind Korrespondenzen mit ihrer Familie und anderen Korrespondenzpartnern, die sich in verschiedenen Themenbereichen ihrem Weltbild und ihrem Wirken widmen.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann