Detailansicht

004/001/012

Weißer Tann-Hirsch vor Waldlandschaft

Gemälde

Beschreibung

Inschrift nimmt unteres Viertel des Bildes ein. Den Bildhintergrund bildet Waldlandschaft mit kleinem See im linken Bildmittelgrund. Im linken oberen Eck gibt die Waldlandschaft den Blick auf ein Stück blauen Himmel frei. Im Vordergrund steht der weiße Hirsch mit einer Geweihstange; Querverweis: vgl. 004/001/185, 004/004/12, 004/002/42; Funktion: Illustration (Außenbereich?).

Maße

H 445 mm; B 315 mm

Beschriftung

"Diesen weißen Tann-Hirsch mit angezeigtem rarem Geweih von Gehörn, haben Ihro Hochfürstl: Durchl: Ludwig VIII Landgraf von Hessen-Darmstadt den 16. Juni 1763 im Gerauer Wald geschossen Wobei merkwürdig: daß, weder an dem Kurtz-Wildpret noch sonsten inwendig einiger Schaden oder noch Mangel wahrzunehmen gewesen sondern der Hirsch sehr feist."

Material

Öl auf Blech, gerahmt; Rahmen (3,0 cm) profiliert und vergoldet.