Detailansicht

001/001/078

Jagdschwert / Schweinsschwert

Seitenwaffen

Beschreibung

Der Querschnitt des mit einer 34 mm langen Fehlschärfe ansetzenden Blattes ist mehrfach verändert. Der zentrale, stabartige Teil von 855 mm zeigt beidseitige Kehlen; er geht in die verbreiterte Ortpartie rautenförmigen Querschnittes über. Knapp vor deren Ansatz liegt in der rechteckige Durchbruch für den Parierknebel. Die einseitige schwarz geschlagene Marke ist in der Literatur bekannt, jedoch keinem bestimmten Schmied zugeordnet (Waffensammlung Dreger, 1926, S. 227, Kat. Nr. 119, Deutsch, um 1500). Das Gefäß besteht aus zwei eisernen Teilen und der hölzernen, lederbespannten Hilze. Die 215 mm lange, gerade, tordierte Parierstange zeigt gestauchte, knaufartige Enden mit einem Wirbelmotiv. Im Zentrum einer Seite sind Zeichen, die womöglich als IV X zu deuten sind., erkennbar (vgl. Kat. Nr. 1, Seite 26-27). In den glatten Knauf ist der Angelniet eingesenkt. Dieser Umstand weist auf Veränderungen der Waffe hin, nach denen auf einen Vernietknauf verzichtet wurde. Jagd-/Schweinsschwerter mit verbreitertem Ort und Knebel zeigt eine Jägerdarstellung des Triumphzugs Maximilian I. (Holzschnitte des Hans Burgkmaier, 1515. Aus dem Triumphzug des Kaiser Maximilian I, Bayrische Staatsbibliothek, München, S.a. Blackmore, 1971, Taf. 55.8.). Die lange, ungeschärfte Partie des Blattes stellt ein Merkmal dieser vom Pferd aus eingesetzten Jagdwaffe dar; sie schützt den Jäger vor Verletzungen der Beine. Die Kennzeichnungen der beiden Jagdschwerter durch römische Ziffern könnten auf ihre Zugehörigkeit zu einem ursprünglich umfangreicheren Bestand hinweisen, jedoch auch im Zusammenhang mit Inventarisierungen angebracht worden sein. In jedem Fall erfolgten sie vor langer Zeit, denn an den Waffen des 17. Jh. sowie noch jüngerer Zeit wurden keine derartigen Markierungen beobachtet.

Maße

L 1175/1050 mm; Br 21/30 mm; St 8 mm; G 1566 g

Beschriftung

eingeprägtes Zeichen

Material

Klinge: Eisen, Fehlschärfe mehrfach verändert, zentraler stabartiger Teil, Durchbruch für Parierknebel, schwarz geschlagene Marke; Griff: Holz, Leder