Aussenbereich Keyvisual Fallback

Jagdhistorische Pirsch

Die Rundtour für Spaziergänger und Fahrradfahrer zeigt an acht interaktiven Stationen, wie Jagd-, Kultur- und Naturgeschichte zusammenhängen. An allen Stationen gibt es besondere Infos oder Aufgaben für Kinder.

 

Historische Spurensuche im Kranichsteiner Wald

 

Im Kranichsteiner Wald wimmelt es von Spuren, die von der Geschichte der höfischen Jagd in Darmstadt zeugen: zahlreiche Gebäude, Erinnerungstafeln, Grenzsteine, aber auch alte Bäume, Gräben, Wiesen, Wege und Schneisen. Seit dem 16. Jh. haben die Landgrafen von Hessen-Darmstadt dieses Waldgebiet für ihre Jagden genutzt und umgestaltet. Anders als heute war die Jagd damals Ausdruck höfischer Kultur, die in alle Bereiche der herrschaftlichen Hofhaltung hineinspielte: Architektur, Malerei, Musik, Literatur, höfisches Leben, Handwerk. Die Jagdgeschichte ist deshalb auch gleichzeitig Kulturgeschichte. Heute beherbergt dieses Gebiet seltene Tier- und Pflanzenarten, die ihre Existenz der Waldnutzung durch die Landgrafen verdanken. Los geht es am Parkplatz vor dem bioversum.

 

Eine kurzweilige Rundtour für Erwachsene und Kinder – zu Fuß oder mit dem Fahrrad!

Die Tour durch den Kranichsteiner Wald eignet sich besonders als Radtour für Familien, ist aber auch zu Fuß gut zu erwandern. Nur an zwei Stellen wird die Messeler Straße überquert, die übrige Strecke führt auf festen Wegen durch den Wald.

Acht doppelseitige Tafeln begleiten die Pirsch. Sie halten auf einer Seite Informationen für Kinder und auf der anderen für Erwachsene bereit. An jeder Station lädt ein Erlebniselement zum Mitmachen ein. Zwischendurch informiernen weitere Tafeln über konkrete Ereigenisse vor Ort.

Streckenlänge: 4,5 km, keine Steigungen, feste Wanderwege

Bautz Pfote weist den richtigen Weg.

Dauer: Erwachsene zu Fuß 2-3 Stunden, mit dem Rad und Kindern ca. 3 Stunden inklusive Pausen. 2 Picknickmöglichkeiten und Rastmöglichkeiten befinden sich direkt an der Strecke.

Infomaterial mit Streckenplan und Kurzinfos gibt es hier.