Schon repariert – oder noch zu retten?

Schon repariert – oder noch zu retten?

Restaurierung • Spuren • Objekte

Sonderausstellung

4. April 2020 bis 28. März 2021

Sonderausstellung „Schon repariert oder noch zu retten? Vom Umgang mit Dingen im Alltag und Museum“

Im Museum herrschen andere Regeln, als im Alltag. Während Gebrauchsgegenstände repariert, weiterverwendet oder in Stand gehalten werden, versucht man heute im Museum möglichst wenig daran zu verändern. Die Spuren der Zeit sollen erhalten werden, sind sie doch wichtige Zeitzeugen im Umgang der Gesellschaft mit ihrer Geschichte. Aber war das schon immer so?

Am Beispiel der eigenen Sammlung zeigt das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein, welche Veränderungen die Objekte im Laufe ihres Daseins durchlebt haben. Von Restaurierungsmaßnahmen aus unterschiedlichen Zeiten mit unterschiedlichen Zielen, bis hin zu zerstörerischen Alterungsprozessen. Die Ausstellung betont die historische Dimension und die Faktoren, denen die Objekte ausgesetzt waren und noch sind. Dabei zeigt sie unverblümt, welche Schäden falsches Klima, unsachgemäße Handhabung oder gut gemeinte Pflege an den Objekten angerichtet haben oder welche Techniken und Vorstellungen frühere Restauratoren im Umgang mit den Objekten hatten.

An 10 Stationen mit 10 Themen konfrontieren sie mit wichtigen Fragen rund ums Restaurieren und Präsentieren von Kunstwerken, wie zum Beispiel die Frage nach dem richtigen Museumsklima, wie viele Retuschen der Besucher braucht oder warum man Objekte heute nicht mehr einfach aufhübscht.
Mithilfe eines Bestimmungsfächers, den jeder Besucher an der Kasse bekommt, lassen sich die Spuren der Zeit im ganzen Museum selbst entdecken und entschlüsseln.

 

Begleitprogramm

Restauratoren-Sprechstunde: Papier und Buch

Wir laden Sie ein, ihre privaten Gemälde, Grafiken, Bücher, Tafelbilder, gerne auch Kleinmöbel oder Fotos davon, mitzubringen und begutachten zu lassen. Restauratoren geben Auskunft, ob und welche Restaurierungsmaßnahmen wichtig sind, sowie Tipps zur Lagerung und zum Erhalt des Objektes. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Um 11:00 Uhr führen die Restauratoren am Beispiel ausgewählter Objekte des Museums in das Thema ein.

Uhrzeit: 11:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Dorothea Müller, Restauratorin M.A.

Besucherwerkstatt: Buchbinden ohne Kleben – Wir stellen mit mittelalterlicher Technik ein Kopert her

Die Teilnehmer*innen fertigen ein Kopert, ein Taschenbuch ohne Klebung, an. Diese Bucheinbandtechnik stammt aus der Zeit, als Papier noch von Hand geschöpft wurde. Dabei wird der Buchumschlag mitgeheftet, wodurch die Heftung am Buchrücken sichtbar bleibt und zum Gestaltungselement wird. Der flexible Bucheinband kann nach eigenen Vorstellungen mit heutigen Materialien gestaltet und danach als Tagebuch, Notizheft oder Ähnliches verwendet werden. Kosten: 12,00 € bzw. 8,00 € (ermäßigt) (inkl. Material)

Uhrzeit: 11:00 – 13:00 Uhr

Leitung: Dorothea Müller, Restauratorin M.A.

Führung zur Sonderausstellung "Schon repariert – oder noch zu retten?"

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein begibt sich auf Spurensuche und macht die Geschichten hinter den Reparaturen und Restaurierungen von Gemälden, Textilien, Waffen und Möbeln sichtbar. Denn jede Zeit hatte seine eigenen Vorstellungen von der Ästhetik eines Museumsobjektes. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Workshop: Gemäldespannrahmen im Wandel der Zeit

Im Workshop wird das handwerkliche Grundwissen zur Erstellung eines Bildträgers und der benötigten Bindemittel vermittelt. Die Teilnehmer*innen fertigen einen Keilrahmen, bespannen ihn mit Leinwand und grundieren ihn. Ergänzt wird die praktische Arbeit durch die Geschichte der Spannrahmensysteme mit Beispielen aus der Sammlung des MUSEUM Jagdschloss Kranichstein. Kosten: 40,00 € (inkl. Material)

Uhrzeit: 13:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Markus Döll, Diplom-Restaurator

Restauratoren-Sprechstunde: Gemälde, Skulpturen und gefasste Objekte

Wir laden Sie ein, ihre privaten Gemälde, Grafiken, Bücher, Tafelbilder, gerne auch Kleinmöbel oder Fotos davon, mitzubringen und begutachten zu lassen. Restauratoren geben Auskunft, ob und welche Restaurierungsmaßnahmen wichtig sind, sowie Tipps zur Lagerung und zum Erhalt des Objektes. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Um 11:00 Uhr führen die Restauratoren am Beispiel ausgewählter Objekte des Museums in das Thema ein.

Uhrzeit: 11:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Markus Döll, Diplom-Restaurator

Besucherwerkstatt: Buchbinden ohne Kleben – Wir stellen mit mittelalterlicher Technik ein Kopert her

Die Teilnehmer*innen fertigen ein Kopert, ein Taschenbuch ohne Klebung, an. Diese Bucheinbandtechnik stammt aus der Zeit, als Papier noch von Hand geschöpft wurde. Dabei wird der Buchumschlag mitgeheftet, wodurch die Heftung am Buchrücken sichtbar bleibt und zum Gestaltungselement wird. Der flexible Bucheinband kann nach eigenen Vorstellungen mit heutigen Materialien gestaltet und danach als Tagebuch, Notizheft oder Ähnliches verwendet werden. Kosten: 12,00 € bzw. 8,00 € (ermäßigt) (inkl. Material)

Uhrzeit: 11:00 – 13:00 Uhr

Leitung: Dorothea Müller, Restauratorin M.A.

Führung zur Sonderausstellung "Schon repariert – oder noch zu retten?"

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein begibt sich auf Spurensuche und macht die Geschichten hinter den Reparaturen und Restaurierungen von Gemälden, Textilien, Waffen und Möbeln sichtbar. Denn jede Zeit hatte seine eigenen Vorstellungen von der Ästhetik eines Museumsobjektes. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Kerstin Hebell

Workshop: Keramikrestaurierung – Vom Scherbenhaufen zum Gefäß

Scherben bringen bekanntlich Glück, trotzdem möchte man die zerbrochene Lieblingsvase wieder zusammenkleben. Wie das geht, welche Klebstoffe an welchen Materialien haften und welche Techniken man verwendet, ist Thema des Workshops. Dafür bekommen die Teilnehmer*innen ein eigenes Tongefäß, das zuerst bemalt, dann zerschlagen und unter Anleitung wieder zusammegesetzt wird. Fehlende Scherben können restauratorisch ergänzt werden. Kosten: 40,00 € (inkl. Material)

Uhrzeit: 13:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Markus Döll, Diplom-Restaurator

Restauratoren-Sprechstunde: Mobiliar und hölzerne Raumausstattung

Wir laden Sie ein, ihre privaten Gemälde, Grafiken, Bücher, Tafelbilder, gerne auch Kleinmöbel oder Fotos davon, mitzubringen und begutachten zu lassen. Restauratoren geben Auskunft, ob und welche Restaurierungsmaßnahmen wichtig sind, sowie Tipps zur Lagerung und zum Erhalt des Objektes. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Um 11:00 Uhr führen die Restauratoren am Beispiel ausgewählter Objekte des Museums in das Thema ein.

Uhrzeit: 11:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Markus Döll, Diplom-Restaurator

Themenführung zur Sonderausstellung: Gefräßige Gäste – Schadinsekten in Ausstellung und Depot

Die meisten Insekten sind sehr nützlich, jedoch gibt es auch welche die als Schädlinge an Holz und Textilien gefürchtet sind. In dieser Führung lernen sie die häufigsten Schadarten und ihre Fraßspuren kennen. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Maren Breitung

Führung zur Sonderausstellung "Schon repariert – oder noch zu retten?"

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein begibt sich auf Spurensuche und macht die Geschichten hinter den Reparaturen und Restaurierungen von Gemälden, Textilien, Waffen und Möbeln sichtbar. Denn jede Zeit hatte seine eigenen Vorstellungen von der Ästhetik eines Museumsobjektes. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Christopher Egner

Restauratoren-Sprechstunde: Papier und Buch

Wir laden Sie ein, ihre privaten Gemälde, Grafiken, Bücher, Tafelbilder, gerne auch Kleinmöbel oder Fotos davon, mitzubringen und begutachten zu lassen. Restauratoren geben Auskunft, ob und welche Restaurierungsmaßnahmen wichtig sind, sowie Tipps zur Lagerung und zum Erhalt des Objektes. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Um 11:00 Uhr führen die Restauratoren am Beispiel ausgewählter Objekte des Museums in das Thema ein.

Uhrzeit: 11:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Dorothea Müller, Restauratorin M.A.

Führung zur Sonderausstellung "Schon repariert – oder noch zu retten?"

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein begibt sich auf Spurensuche und macht die Geschichten hinter den Reparaturen und Restaurierungen von Gemälden, Textilien, Waffen und Möbeln sichtbar. Denn jede Zeit hatte seine eigenen Vorstellungen von der Ästhetik eines Museumsobjektes. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Andrea Rohrmann

Führung zur Sonderausstellung "Schon repariert – oder noch zu retten?"

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein begibt sich auf Spurensuche und macht die Geschichten hinter den Reparaturen und Restaurierungen von Gemälden, Textilien, Waffen und Möbeln sichtbar. Denn jede Zeit hatte seine eigenen Vorstellungen von der Ästhetik eines Museumsobjektes. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhard Geib

Darf es ein Stück Waldlandschaft sein? – Versteigerung von Restaurierungsarbeiten

Eines der wichtigsten Gemälde im Jagdschloss Kranichstein muss restauriert werden. Unter den Hammer kommen darauf abgebildete und berühmte Persönlichkeiten wie Ludwig VIII., Markgraf Friedrich von Baden oder Baron Friedrich Emich Johann von Üxküll. Ihnen unbekannt? Dann seien Sie dabei, wenn wir das Bild in einer unterhaltsamen A(u)ktion wieder zu neuem Leben erwecken. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Anmeldung erbeten!

Uhrzeit: 15:00 Uhr

Leitung: Onno Faller

Führung zur Sonderausstellung "Schon repariert – oder noch zu retten?"

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein begibt sich auf Spurensuche und macht die Geschichten hinter den Reparaturen und Restaurierungen von Gemälden, Textilien, Waffen und Möbeln sichtbar. Denn jede Zeit hatte seine eigenen Vorstellungen von der Ästhetik eines Museumsobjektes. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Marika Meißner

Führung zur Sonderausstellung "Schon repariert – oder noch zu retten?"

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein begibt sich auf Spurensuche und macht die Geschichten hinter den Reparaturen und Restaurierungen von Gemälden, Textilien, Waffen und Möbeln sichtbar. Denn jede Zeit hatte seine eigenen Vorstellungen von der Ästhetik eines Museumsobjektes. Kosten: 7,00 €

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr

Leitung: Gerhard Geib