Besucherlabor

Besucherlabor

Forschen • Spielen • Beobachten

Mitmachprogramm für Familien mit Kindern von 6 bis 10 Jahren

Das Besucherlabor bietet jeden Sonntag ein auf die Jahreszeit abgestimmtes Programm. Die Veranstaltungen finden zum Teil im Besucherlabor und zum Teil draußen statt. Wir empfehlen daher bei allen Themen dem Wetter angepasste Kleidung und Schuhwerk und im Sommer zusätzlich Mückenschutz, Sonnencreme und ein Getränk.

Die Besucherlabore sind als Gemeinschaftsaktivität für Familien konzipiert. Daher können Kindergeburtstage nicht im Rahmen unserer Besucherlabore gefeiert werden. Viele Themen aus dem Besucherlaboren sind jedoch auch als Kinderwerkstatt buchbar und können dann speziell für die Geburtstagsgesellschaft durchgeführt werden. Eine Teilnahme von Gruppen ist nur dann möglich, wenn es am gleichen Tag noch freie Plätze gibt und eine Begleitperson für jeweils zwei Kinder mit dabei ist.

Das Besucherlabor ist explizit dafür gedacht, dass Eltern oder Großeltern mit den Kindern zusammen etwas machen und erleben. Daher ist es nicht möglich, dass Kinder ohne Begleitung an den Besucherlaboren teilnehmen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie in unserer Veranstaltungsinfo_Besucherlabor
Reservierungen sind einen Monat im Voraus möglich.

Wann:

jeden Sonntag

Uhrzeit:

14:00 Uhr und 15:30 Uhr, jeweils eine Stunde

Kosten:

6,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt und Materialkosten)
Im Preis ist der Eintritt ins bioversum und MUSEUM Jagdschloss Kranichstein enthalten.

Anmeldung:

Wir empfehlen eine Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die reservierten Plätze werden bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn frei gehalten. Wenn noch Plätze frei sind, ist eine spontane Teilnahme möglich.

Auf dem Moos nix los? Auf der Suche nach den kleinen Waldbewohnern

Von wegen nix los auf dem Moos! Viele Bodentiere ziehen sich ins Moos, ins Totholz oder in die Laubstreu auf dem Waldboden zurück. Dort ist es schön feucht und kühl, ideal für die empfindlichen Tiere, um die warmen Sommertage zu überstehen. Wir richten uns ein Waldterrarium ein, in dem wir die Tiere gut beobachten können.

Leitung: Anna Berg, Studentin

Pelz, Wolle, Borstenhaar – Womit die Säugetiere ihren Körper bedecken

Sind eigentlich alle Haare gleich? Hat ein Biber genauso viele Haare wie wir? Woher kommen die unterschiedlichen Farben? Wie kann ich einen künstlichen von einem echtem Tierpelz unterscheiden? Wir schauen uns Felle genau an und untersuchen die Haare von verschiedenen Tieren unter dem Mikroskop. Ihr dürft gerne die Haare von euren Haustieren mitbringen!

Leitung: Marjaana Virtanen, Studentin

Erde ist nicht gleich Erde – Experimente rund um den Boden

Pflanzen wachsen nicht auf allen Böden, sondern haben besondere Vorlieben. Manche mögen lieber feuchte und nährstoffreiche Böden, andere haben es lieber trocken und nährstoffarm. Wie beeinflussen die Bestandteile wie Sand, Lehm und Humus die Eigenschaften des Bodens? Lasst uns experimentieren!

Leitung: Bettina Wurche, Diplom-Biologin

Buchen wollen wir suchen – Baumexpedition durch den Kranichsteiner Wald

Bei dieser Expedition gucken wir uns die Bäume im Wald ganz genau an. Im Kranichsteiner Wald Buchen zu finden, ist nicht schwer, aber welche Baumarten gibt es noch? Was braucht ein Baum zum Wachsen und wer kann ihm dabei helfen? Viele spannende Fragen warten auf uns. Kommt doch mit und finde es heraus!

Leitung: Anna Berg, Studentin

Basteln gegen die Langeweile – Wir bauen ein Katzenfummelbrett aus Müll

Heute schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Wir verwandeln Müll in ein Geschicklichkeitsspiel für Stubentiger. Um ans Futter zu gelangen, ist genausoviel Kreativität gefragt, wie beim Bauen und Konstruieren. So kommt bei Herrchen, Frauchen und Haustier keine Langeweile auf.

Leitung: Peter Ohlweiler, Diplom-Biologe

Zeig mir deine Zähne und ich sage dir, wer du bist! Was uns Zähne über ihre Besitzer verraten

Schneiden, Halten, Zermahlen - die Funktionen von Zähnen sind sehr verschieden. Raubtiere brauchen andere Zähne als Grasfresser. Wir untersuchen verschiedene Gebisse und Schädel und finden heraus, was sie uns über die Nahrungsvorlieben ihrer Besitzer verraten.

Leitung: Marjaana Virtanen, Studentin

Die Milch macht's! Aber was eigentlich? Experimente rund um das Lebensmittel Milch

Wo kommt die Milch überhaupt her? Ist sie wirklich gesund und wenn ja, für wen? Was ist da überhaupt drin in der Milch und wie kann man das nachweisen? Wie kann aus Milch Butter und Joghurt werden? Und stimmt es, dass es man aus Milch Kleber und sogar einen Kunststoff herstellen kann? Lasst es uns einfach ausprobieren!

Leitung: Anna Berg, Studentin

Schwimmen, Schweben, Treiben – Wie sich winzige Wasserlebewesen fortbewegen

Wasser ist flüssig, ganz klar. Wir können darin schwimmen und tauchen. Für kleine Wassertiere fühlt sich die Sache ganz anders an. Wie bewegen sie sich in und auf dem Wasser? Wir sammeln eine Planktonprobe im teich und erforschen die Bewegungen kleiner Tiere.

Leitung: Anna Berg, Studentin

Ran an die Schnitzmesser – Wir schnitzen kleine Kunstwerke aus Rinde

Lasst ihr auch keine Gelegenheit aus, Stöcke mit euren Schnitzmessern zu bearbeiten? Heute wollen wir uns mal an einem anderen Material versuchen und ausprobieren, was wir alles zaubern können, wenn wir mit unseren Schnitzwerkzeugen verschiedene Rinden bearbeiten.

Leitung: Peter Ohlweiler, Diplom-Biologe

Warum man keine eckigen Seifenblasen machen kann – Experimente rund um die Seifenblase

Keine Frage, Seifenblasen sind klasse! Aber warum sind sie immer rund? Und warum schillern sie in allen Farben? Wie groß kann man Seifenblasen eigentlich machen? Wir experimentieren im Museumsgarten und haben dabei jede Menge Spaß!

Leitung: Peter Ohlweiler, Diplom-Biologe

Pfeffer, Vanille, Nelke – Der Geschichte unserer Gewürze auf der Spur

Wusstet ihr, dass Pfeffer früher so wertvoll war, dass er kornweise abgewogen und abgerechnet wurde? Wo wachsen die ganzen Gewürze eigentlich und wie kamen sie im Mittelalter nach Europa? Und welche Teile der Pflanzen sind das überhaupt, die wir zum würzen benutzen? Wir riechen, raten und machen uns auf die Suche der langen Reisewege, die die Gewürze bis zu unserer Küche zurücklegen.

Leitung: Dr. Anika Glaschke,Biologin

Akrobatische Flugkünstler und gewiefte Jäger – Libellen am Backhausteich

Wie fangen Libellen ihre Beute und warum können sie so gut fliegen? Wo verbringen sie ihre Zeit als Larve? Im September kann man an schönen Tagen unzählige Libellen bei der Eiablage am Backhausteich beobachten. Wir sind schon gespannt, welche Arten sich dieses Jahr dort einfinden.

Leitung: Peter Ohlweiler, Diplom-Biologe

Warum gibt es eigentlich verschiedene Apfelsorten? Dass sie unterschiedlich schmecken ist nur ein Grund. Im Freilandlabor hinter dem bioversum wachsen verschiedene alte Apfelsorten. Wir probieren im Geschmackstest die (mal mehr und mal weniger) knackigen Äpfel und finden heraus, wie sich die Apfelsorten unterscheiden. Wer schmeckt am besten als Apfelmus oder als Apfelpfannkuchen und in welchen solltet ihr besser gleich reinbeißen? Falls die Apfelernte im Freilandlabor zu wünschen übrig lässt, futtern wir uns durch bekannte Apfelsorten vom Markt.

Leitung: Yannick Legscha, Student

Elise, Emma und Laura – Von der Vielfalt der Kartoffel

Kolumbus haben wir diese Bereicherung unserer Speisekarte zu verdanken. Welche Kartoffelsorte Kolumbus damals aus Amerika mitgebracht hat, weiß man nicht mehr so genau. Fest steht aber, dass es seither hunderte neue Züchtungen gibt. Und jede hat ihre eigene Form und Farbe und natürlich ihren eigenen Geschmack. Wir probieren den Unterschied zwischen mehligen und festkochenden Kartoffeln und entlocken der Knolle noch so manches Geheimnis.

Leitung: Peter Ohlweiler, Diplom-Biologe

Auf in den Süden – Was Federn und Flügel mit dem langen Weg der Zugvögelzu tun haben

Hast Du Dich schon mal gefragt, warum Vögel so leicht in die Luft abheben können und Du nicht? Klar, das liegt an den Federn… Aber das ist natürlich noch nicht alles.Warum nehmen die Zugvögel diese Strapazen überhaupt auf sich und warum bleiben nicht einfach hier? Diesen und noch vielen anderen Fragen werden wir gemeinsam auf die Schliche kommen.

Leitung: Dr. Anika Glaschke,Biologin