Detailansicht

004/002/059

Ruhender Hirsch

Stiche

Beschreibung

Die Inschrift ist unter der Bildfläche in einer gemeinsamen Rahmung. Der Hirsch mit einem schaufelartigen Geweih ruht auf der Vordergrundfläche nach rechts. Eine bewachsene Bodenwelle mit einem Stein rechts beschließt am unteren Rand die Bildbühne. Eine ansteigende Bodenformation begrenzt den Vordergrund nach hinten und führt zu einer mächtigen bildhohen Baumgruppe am linken Rand. Den Hintergrund bildet ein See oder ein Flusslauf, den Bäume säumen, am Horizont ein Höhenzug, darüber der stark bewölkte Himmel.

Maße

H 450 mm; B 380 mm; nur das Blatt selbst gemessen.

Hersteller

Johann Elias Ridinger (1698 - 1767)

Beschriftung

Vorne oben: "5.", unten: "Diesen Hirsch von 66. Enden haben S. Majestl. Fridericus I. König in Preussen, im Ampte Fursten Walde selbst geschoßen den 18. September Anno 1696. Joh. El. Ridinger del. sculps. et excudit Aug. Vind."

Material

Kupferstich, gerahmt; Profilrahmen, grün gefasst.