Detailansicht

004/001/098

Wildschwein

Gemälde

Beschreibung

Das Wildschwein steht im Profil nach links auf der erhöhten Vordergrundfläche, die links unten durch eine Erhöhung aus Steinen und Strauchwerk abgeschlossen wird. Hinter dem Hinterteil des Wildschweines steht ein noch grünender Baum, dessen Krone abgebrochen ist. Der Mittelgrund wird von einer grünen Rasenfläche eingenommen, nach links geht eine Schneise nach hinten. Die Waldränder sind z. T. von geschnittenen Hecken markiert. Im Mittelgrund links ist ein Schießbunker, rechts im Hintergrund in der Ferne ein Berg. Der strahlend blaue Himmel ist leicht bewölkt und von links rötlich beschienen.

Maße

H 450 mm; B 390 mm

Beschriftung

Hinten: "Ao 1750. dl 10.ten Januarii haben Ihro Hochfürstl: Durchl: der regirende Herr Marggraf Zu Baaden Durlach dieses extra Haupt Schwein auf der Gilmers Blatt auf dem Posch zwischen der Pfungstädter Haus= und Klings=Ecker=Feld= und Kirchen Schneis auf 60. Gaeng Nachmittags 4 1/2 Uhr geschossen, hat gewogen 385. [Formelzeichen für Mikro?] 6 1. Schuh verjüngtes Maas."

Material

Öl auf Leinwand, gerahmt; Wulstrahmen, vergoldet.