Detailansicht

001/001/020

Plaute mit Scheide

Seitenwaffen

Beschreibung

Das um eine Pfeilhöhe von 6 mm geschwungene Blatt mit 3 mm langer Fehlschärfe trägt einen 96 mm langen, stufig abgesetzten Rückenschliff. Sein Ort liegt in der Rückenlinie. Die an die Schultern anschließende, 120 mm lange, nicht gekehlte Partie zeigt beidseitig hoch geätztes Bandelwerk. In der anschließenden, zentralen Kehle erscheinen terzseitig eine Sau und quartseitig ein Hirsch in Tiefätztechnik. Die feine Kehle entlang des Rückens endet vor dem Rückenschliff. Den Rücken schmückt ein geätztes Pfeilmotiv mit zwei Stäben. Das Gefäß besteht aus zwei gegossenen, ziselierten und vergoldeten Buntmetallteilen sowie der Hilze. Auf den Klingenschultern ruht das schalenartige Parierelement mit Hilzenring. Eine Knaufkappe mit dem Sockel des Angelnietes schließt die Hilze aus grauem Buntachat ab. Die Scheide wurde aus schwarz beledertem Holz mit zweiteiligem Buntmetallbeschlag gefertigt. Am Mundblech ist ein Trageknopf verlötet.

Maße

L 530/423 mm; B 28 mm; St 8 mm; G 584/461 g

Material

Klinge: beidseitig hoch und tief geätzt; Gefäß: zwei gegossene, ziselierte, vergoldete Buntmetallteile, Bandachat