Detailansicht

001/002/001

Waidpraxe mit Waidbesteck, 2 Stück und Lederscheide.

Blankwaffen; Kaltwaffen

Beschreibung

Leicht gebogen mit Hohlkehle, reichhaltige Gravuren (Jagdszenen in Waldlandschaft); Gefäß: Kreuzgefäß, kurze, abgerundete Parierstangen, Stichblatt in Form eines liegenden Löwen; Griff: Griff mit Hirschhorn und aufgesetzter Knauf in Form eines Vogelkopfes. In der Mitte des Vogelkopfes ausgeschnittenes Rad mit durchbrochen gearbeitetem Blütenmotiv; Scheide: belederte Holzscheide mit Beischeide für dreiteiliges Jagdbesteck. Mund- und Ortblech mit Messingschiene seitlich verbunden, Mundblech mit Trageösen. Zweiteiliges Waidbesteck: Feile und Spitzmesser mit Knauf in Form eines Vogelkopfes aus Messing mit Vergoldung; Griff mit Hirschhorn; Querverweis: 001/002/02; Funktion: Zerwirken des Wildes.

Maße

L 540 mm; Klinge: 355 mm, 75 mm

Beschriftung

"ERBGROSSHERZOG V HESSEN 1835" "L unter Krone" (Klinge)

Material

Eisen, Horn, Messing vergoldet