Besucherlabor

Besucherlabor

Forschen • Spielen • Beobachten

Mitmachprogramm für Familien mit Kindern von 6 - 10 Jahren

Das Besucherlabor bietet jeden Sonntag ein auf die Jahreszeit abgestimmtes Programm. Die Veranstaltungen finden zum Teil im Besucherlabor und zum Teil draußen statt. Wir empfehlen daher bei allen Themen dem Wetter angepasste Kleidung und Schuhwerk und im Sommer zusätzlich Mückenschutz, Sonnencreme und ein Getränk.

Die Besucherlabore sind als Gemeinschaftsaktivität für Familien konzipiert. Daher können Kindergeburtstage nicht im Rahmen unserer Besucherlabore gefeiert werden. Viele Themen aus dem Besucherlaboren sind jedoch auch als Kinderwerkstatt buchbar und können dann speziell für die Geburtstagsgesellschaft durchgeführt werden. Eine Teilnahme von Gruppen ist nur dann möglich, wenn es am gleichen Tag noch freie Plätze gibt und eine Begleitperson für jeweils zwei Kinder mit dabei ist.

Das Besucherlabor ist explizit dafür gedacht, dass Eltern oder Großeltern mit den Kindern zusammen etwas machen und erleben. Daher ist es nicht möglich, dass Kinder ohne Begleitung an den Besucherlaboren teilnehmen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie in unserer Veranstaltungsinfo.

Wann:

jeden Sonntag

Uhrzeit:

14:00 Uhr und 15:30 Uhr, jeweils eine Stunde

Kosten:

6,00 € pro Person (inkl. Museumseintritt und Materialkosten)
Im Preis ist der Eintritt ins bioversum und MUSEUM Jagdschloss Kranichstein enthalten.

Anmeldung:

Wir empfehlen eine Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die reservierten Plätze werden bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn frei gehalten. Wenn noch Plätze frei sind, ist eine spontane Teilnahme möglich.

Erde ist nicht gleich Erde – Experimente rund um den Boden

Pflanzen wachsen nicht auf allen Böden, sondern haben besondere Vorlieben. Manche mögen lieber feuchte und nährstoffreiche Böden, andere haben es lieber trocken und nährstoffarm. Wie beeinflussen die Bestandteile wie Sand, Lehm und Humus die Eigenschaften des Bodens? Lasst uns experimentieren!

Leitung: Bettina Wurche, Diplom-Biologin

Schönes, unverwüstliches Gänseblümchen - Ein neuer Blick auf die Blume des Jahres

Das Gänseblümchen ist alles andere als ein Mauerblümchen. Es blüht fast das ganze Jahr über und trotzt auch dem eifrigsten Rasenmäher. Wusstest du, dass viele verschiedene Insekten das Gänseblümchen besuchen, um Nektar zu trinken? Hast du schon mal seine Blüten probiert? Mit einem Blick durch das Binokular wird seine ganze Schönheit erst richtig sichtbar!

Leitung: Saskia Radloff, Ethnologin, Museums- und Umweltpädagogin

Leben am seidenen Faden - Wie Spinnen ihre Netze bauen

Das ist ganz schön viel Arbeit, bis so ein Spinnennetz fertig gebaut ist. Wie schaffen es die Spinnen, überhaupt einen Anfang zu machen? Und warum benutzten sie zum Bauen verschiedene Fäden? Findet es heraus und baut euch euer eigenes Spinnennetz!

Leitung: Yannick Legscha, Biologie-Student

Was blüht denn da? Den Farbtupfern der Wiese auf der Spur

Überall blüht es jetzt und wir erfreuen uns an der Farbenpracht. Aber was sind das eigentlich alles für Pflanzen? Wie könnt ihr sie erkennen? Welche Insekten mögen welche Blüten und warum? Bei unserem Blütenquiz werdet ihr die eine odere andere Schönheit kennenlernen und viel Interessantes über die Blumen erfahren.

Leitung: Juliane Miller, Diplom-Pädagogin

Sand, Ton und Lehm - Baustoffe (in) der Natur

Sand und Ton sind wichtige Baumaterialien für uns, aber auch für viele Tiere, die damit ihre Höhlen und Nester bauen. Welche Eigenschaften haben diese Materialien und wofür kann man sie verwenden? Wir probieren es einfach mal aus, womit man die besten Ziegel und Erdhöhlen bauen kann!

Leitung: Peter Ohlweiler, Diplom-Biologe

Auf dem Moos nix los? Auf der Suche nach den kleinen Waldbewohnern

Von wegen! Viele Bodentiere ziehen sich ins Moos, ins Totholz oder in die Laubstreu auf dem Waldboden zurück. Dort ist es schön feucht und kühl, ideal für die empfindlichen Tiere, um die warmen Sommertage zu überstehen. Wir richten uns ein Waldterrarium ein, in dem wir die Tiere gut beobachten können.

Leitung: Yannick Legscha, Biologie-Student

Für die Tonne zu schade - Schöne und nützliche Dinge aus Müll

Wohin mit Verpackungen oder kaputten Sachen? Ab damit in den Müll! Mit dem Wegwerfen sind wir schnell bei der Hand. Aber warum eigentlich? In der Natur gibt es keinen "Abfall", es wird alles recycelt. Wir können das leider nicht so ganz perfekt, aber wir können aus "Müll" richtig schöne und nützliche Dinge machen. So können wir sie weiter benutzen und müssen sie nicht wegwerfen.

Leitung: Saskia Radloff, Ethnologin, Museums- und Umweltpädagogin

Froschwanderung - Auf der Suche nach Kröten und Fröschen im Wald

Die Kaulquappen im Backhausteich haben sich längst du fertigen Fröschen entwickelt. Oder sind es vielleicht doch eher Kröten? Doch wo sind sie jetzt? Und was machen sie eigentlich im Sommer? Bei unser Suche werden wir Antworten auf diese und noch viele andere Fragen finden. Zieht feste Schuhe an, wir gehen in den Wald!

Leitung: Corinne Wacker, Diplom-Biologin

Vom Holz zum Papier - Die Kunst des Papierschöpfens

Die Wespen haben es vorgemacht: aus zerkauten Holzfasern stellen sie papierdünne Zelluloseschichten für ihr Nest her. Diese Kunstwerke schauen wir uns unter dem Binokular an. Im Anschluss schöpfen wir unser eigenes Papier, das wir mit Blütenzu Briefpapier oder Postkarten verarbeiten können.

Leitung: Saskia Radloff, Ethnologin, Museums- und Umweltpädagogin

Bootsrennen am Ruthsenbach - Wer baut das seetüchtigste Boot?

Wie muss ein Boot aussehen, damit es besonders gut schwimmt? Welches Material eignet sich dafür? Wie kann man die verschiedenen Bauteile miteinander verbinden? Hier wird gebaut und ausprobiert, Formen und Material getestet, damit am Ende beim großen Bootsrennen auf dem Ruthsenbach die schönsten und schnellsten Boote an den Start gehen können.

Leitung: Bettina Wurche, Diplom-Biologin

Ganz schön was los auf der Wiese - Auf der Suche nach Biene, Schwebfliege und Co.

Was tummelt sich da auf den bunten Blüten? Eine Biene? Eine Hummel? Oder vielleicht doch eine Schwebfliege? Insekten bestimmen ist nicht leicht. Aber wir kennen da ein paar Tricks! Nachdem wir uns die Tiere unter dem Binokular angeschaut haben, wird euch auf der Wiese so schnell kein Käfer mehr eine Wanze vormachen können!

Leitung: Peter Ohlweiler, Diplom-Biologie

Auf Entdeckungstour am Ruthsenbach - Kescherexkursion

Unter Wasser tummeln sich seltsame und einzigartige Lebewesen: winzige Wasserflöhe, beeindruckende Wasserskorpione und zarte Eintagsfliegenlarven. Mit Hilfe von Keschern gehen wir gemeinsam auf die Suche und sind gespannt, was wir so alles finden werden. Bitte Gummistiefel und Handtücher mitbringen!

Leitung: Corinne Wacker, Diplom-Biologin

Baum-Expedition durch den Kranichsteiner Wald

Bei dieser Expedition gucken wir uns die Bäume im Wald ganz genau an. Welche Bäume wachsen hier und warum? Was braucht ein Baum zum Wachsen und wer kann ihm dabei helfen? Viele spannende Fragen warten auf uns. Kommt doch mit und finde es heraus!

Leitung: Dr. Olivera Siche, Biologin

Schwimmen, Treiben, Schweben - Planktonexkursion zum Backhausteich

Wasser ist flüssig, ganz klar. Wir können darin schwimmen und tauchen. Für kleine Wassertiere fühlt sich die Sache ganz anders an. Wie bewegen sie sich in und auf dem Wasser? Wir sammeln eine Planktonprobe im teich und erforschen die Bewegungen kleiner Tiere.

Leitung: Dr. Olivera Siche, Biologin

Mich haut so schnell nichts um! - Wir bauen ein Windwurfmodell

Immer wieder fegen Stürme durch das Land und werfen mit ihrer Kraft auch große Baumriesen um. Wovon hängt es eigentlich ab, ob ein Baum standhaft ist oder nicht? Welche Wälder sind sturmbruchgefährdet und welche halten die Naturgewalten besser aus. Lasst es uns in einem Modellversuche ausprobieren!

Leitung: Dr. Olivera Siche, Biologin

Warum man keine eckigen Seifenblasen machen kann - Experimente rund um die Seifenblase

Keine Frage, Seifenblasen sind klasse! Aber warum sind sie immer rund? Und warum schillern sie in allen Farben? Wie groß kann man Seifenblasen eigentlich machen? Wir experimentieren im Museumsgarten und haben dabei jede Menge Spaß!

Leitung: Corinne Wacker, Diplom-Biologin

Fliegen, Springen, Schwimmen - Die Tricks der Samenverbreitung

Pflanzen haben viele Möglichkeiten entwickelt, ihr Verbreitungsgebiet auszudehnen. Ihre Samen fliegen, schwimmen oder lassen sich im Fell von Tieren transportieren. Kaum zu glauben, was es alles zu entdecken gibt, wenn ihr die Samen unter dem Binokular betrachtet.

Leitung: Yannick Legscha, Biologie-Student

Champagnerreinet, Anhalter und Bohnapfel – Alte Apfelsorten im Geschmackstest

Warum gibt es eigentlich verschiedene Apfelsorten? Dass sie unterschiedlich schmecken ist nur ein Grund. Im Freilandlabor hinter dem bioversum wachsen verschiedene alte Apfelsorten. Wir probieren im Geschmackstest die (mal mehr und mal weniger) knackigen Äpfel und finden heraus, wie sich die Apfelsorten unterscheiden. Wer schmeckt am besten als Apfelmus oder als Apfelpfannkuchen und in welchen solltet ihr besser gleich reinbeißen?

Leitung: Malte Sattig, Sozialassistent in Ausb ildung

Suchen, Finden, Sammeln - Entdeckertour durch den Kranichsteiner Wald

Heute machen wir eine ganz besondere Waldexkursion, bei der wir ganz genau hinschauen müssen. Man muss schon genau hinschauen, um die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Wer findet eine Feder, ein Schneckenhaus und eine weiße Blüte? Zum Schluss machen wir mit unseren Schätzen eine kleine Ausstellung.

Leitung: Juliane Miller, Diplom-Pädagogin

Aktionstag rund um den Backhausteich

Heute findet kein Besucherlabor statt, sondern ein Aktionstag anlässlich der Sanierungsmaßnahmen am Backhausteich. Der Eintritt in die Museen ist frei.

Auf und davon - Helikopter und andere Fluggeräte im Test

Wie erheben sich Insekten, Vögel und von uns Menschen gebaute Fluggeräte in die Luft? Was braucht es dazu? Was ist der Unterschied zwischen Fliegen und Schweben und was hat der Auftrieb damit zu tun. Wir basteln Flugkörper und probieren sie aus!

Leitung: Corinne Wacker, Diplom-Biologin