Aussenbereich Keyvisual Fallback

Kalender

Hier finden Sie die aktuellen Veranstaltungen im Jagdschloss und im bioversum.

September

  • Sonntag, 24. September

    Besucherlabor

    Ran an die Schnitzmesser – Wir schnitzen kleine Kunstwerke aus Rinde

    Lasst ihr auch keine Gelegenheit aus, Stöcke mit euren Schnitzmessern zu bearbeiten? Heute wollen wir uns mal an einem anderen Material versuchen und ausprobieren, was wir alles zaubern können, wenn wir mit unseren Schnitzwerkzeugen Rinden bearbeiten. Welche sich wohl am besten schnitzen lässt?

  • Sonntag, 24. September

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Dienstag, 26. September

    MINT-Fachtag

    MINT-Fachtag für Lehrkräfte

    Schülerinnen und Schüler für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern - diesem Ziel haben sich zahlreiche Bildungsanbieter, Hochschulen und Universitäten, Unternehmen, Vereine und Verbände in der MINT-Region Südhessen verpflichtet. Neben Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche bieten die MINT-Akteure auch Programme für Schulklassen, Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen für Lehrkräfte.

    Der MINT-Fachtag im bioversum bietet die Möglichkeit, die Angebote und außerschulischen MINTLernorte kennen zu lernen. In Workshops und beim Markt der Möglichkeiten können Sie selbst experimentieren und mit den Anbietern und anderen Lehrkräften ins Gespräch kommen. Der Fachtag richtet sich an Lehrkräfte Grund- und weiterführender Schulen.

    I. Workshop Session (14:00 - 14:40 Uhr)
    Bionik – abgucken erwünscht, BIONIKurs (weiterführende Schulen)
    Zukunftspiloten, VDI Rheingau (weiterführende Schulen)
    Sensorik, TÜV-Kids Hessen (14:00 - 15:30 Uhr, 4. - 6. Klasse)
    Werkstätten für Grundschulen, bioversum (Grundschulen)

    II. Workshop Session (14:45 - 15:25 Uhr)
    Ökologie in der Oberstufe, bioversum (weiterführende Schulen, Sekundarstufe II)
    Microcontoller im Unterricht, Gustav-Heinemann-Schule (weiterführende Schulen)
    Mathematik entdecken, Haus der kleinen Forscher (Grundschulen)

    III. Workshop Session (15:30 - 16:10 Uhr)
    Einsatz von Laptop bei chemischen Experimenten, Merck KGaA (weiterführende Schule, alle Klassenstufen)
    Schülerlabore on Tour, TU Darmstadt (weiterführende Schulen)
    Bionik – abgucken erwünscht, BIONIKurs (Grundschulen, ab 3. Klasse)
    Strom und Energie, Haus der kleinen Forscher (Grundschulen)

    Bei der Anmeldung über die Homepage des Netzwerkes können Sie sich direkt für die Workshops anmelden. Für Kinder ab 4 Jahren bieten wir eine Kinderbetreuung an. Bitte schreiben Sie uns eine Mail, wenn Sie eine Kinderbetreuung wünschen.

Oktober

  • Sonntag, 1. Oktober

    Besucherlabor

    Fliegen, Springen, Schwimmen – Die Tricks der Samenverbreitung

    Pflanzen haben viele Möglichkeiten entwickelt, ihr Verbreitungsgebiet auszudehnen. Ihre Samen fliegen, schwimmen oder lassen sich im Fell von Tieren transportieren. Kaum zu glauben, was es alles zu entdecken gibt, wenn ihr die Samen unter dem Binokular betrachtet.

  • Sonntag, 8. Oktober

    Besucherlabor

    Bootsrennen am Ruthsenbach – Wer baut das seetüchtigste Boot?

    Wir konstruieren kleine Boote und erforschen die geheimnisvolle Kraft des Wassers: Was schwimmt besonders gut, was sinkt? Welcher Teil des Bootes schwimmt oben, welcher unten? Für unsere Boote und Flöße benutzen wir nur raffinierte Steck- und Knotverbindungen. Es wird nass! Packt Gummistiefel und Wechselkleider ein!

  • Sonntag, 8. Oktober

    Waldemars Waldgeschichten

    Im goldenen Herbstwald

    Im Herbst verändert der Wald sein Gesicht. Das grüne Blätterdach verfärbt sich rot, gelb und schließlich braun, bevor schließlich die Blätter abfallen. Warum ist das eigentlich so? Und wie kann man sein eigenes Herbstlaub basteln? Waldemar weiß Bescheid!

  • Dienstag, 10. Oktober

    Oma-Opa-Enkel

    Kommt gut durch den Winter! Wir bauen ein Futterhäuschen

    Nun steht der Winter vor der Tür, aber nicht alle Vögel fliegen in den warmen Süden. Für die Daheimgebliebenen bauen wir ein Futterhäuschen, um ihnen die harte Winterzeit zu erleichtern. zusätzliche Materialkosten: 15,00 € pro Baukasten

  • Mittwoch, 11. Oktober

    Familien-Ferienprogramm

    Geheimnisvoller Herbstwald - Dem Stoffkreislauf auf der Spur

    Jedes Jahr lassen die Laubbäume im Herbst ihre Blätter fallen und doch wird die Bodenschicht insgesamt nicht dicker. Wie kann das sein? Was passiert da eigentlich und wer ist daran beteiligt? Wir gehen mit Bohrstock und Lupen auf Spurensuche im Herbstwald und versuchen dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

  • Donnerstag, 12. Oktober

    Oma-Opa-Enkel

    Schlafplatz gesucht! Wir bauen ein Igelhaus

    Noch futtern sich die Igel ihren Winterspeck an, aber schon bald machen sie sich auf die Suche nach einer geschützten Bleibe für den Winter. Auch ohne großen Garten kann man den Tieren durch das Aufstellen eines Igelhauses helfen. zusätzliche Materialkosten: 15,00 € pro Baukasten

  • Freitag, 13. Oktober

    Familien-Ferienprogramm

    Schädel, Wirbel, Zehen - Knochenpuzzle für Anfänger

    Aus welchen Teilen besteht eigentlich ein Skelett und wie ist es aufgebaut? Welche Ähnlichkeiten und Unterschiede gibt es zwischen uns und einem Dachs? Oder zwischen Fisch und Vogel? Um das herauszufinden, untersuchen wir verschiedene Skelette, Knochen und Schädel. Dann wird es knifflig: Wird es uns gelingen, ein komplettes Dachsskelett wieder richtig zusammen zu setzen und ein Papierskelett zu bauen??

  • Sonntag, 15. Oktober

    Besucherlabor

    Im Herbst sind alle Blätter bunt – Experimente rund um das Herbstlaub

    Im Herbst färben sich die Blätter der Laubbäume bunt. Sie leuchten rot, gelb und braun und fallen schließlich ab. Aber warum eigentlich? Was passiert im Herbst mit den Bäumen? Woher kommen die bunten Farben? Und warum behalten die Nadelbäume ihre Nadeln? Mit Hilfe einiger Versuche und Experimente finden wir Antworten auf diese Fragen!

  • Dienstag, 17. Oktober

    Oma-Opa-Enkel

    Schnitzen, Sägen, Schleifen - Wir stellen Schmuckstücke aus Naturmaterialien her

    Aus Naturmaterialien wie Knochen, Horn, Holz, Rinde und Federn stellen Menschen seit Jahrtausenden individuelle Schmuckstücke her. Wie bearbeitet man diese Materialien? Welche Geheimnisse und Geschichten bergen sie? Wir sägen, bohren und schleifen, damit aus Horn, Holz und Rinde wunderschöne Ohrringe, Anhänger oder Schmuckknöpfe werden. Die Unikate dürft ihr natürlich mit nach Hause nehmen.

  • Mittwoch, 18. Oktober

    Familien-Ferienprogramm

    Duften, Schäumen, Desinfizieren – Wie wir Wirkstoffe aus der Natur nutzen können

    Viele Pflanzen enthalten Stoffe, die wir für uns nutzen können. Die Saponine, die zum Beispiel in großer Menge in Kastanien vorhanden sind, eignen sich als Waschmittel. Und die ätherischen Öle, die wir zum Beispiel vom Lavendel kennen, sind ein wirksamer Mottenschutz. Wir experimentieren mit verschiedenen Pflanzen und mischen uns ein wohlriechendes Potpourri zum Mitnehmen.

  • Donnerstag, 19. Oktober

    Oma-Opa-Enkel

    Wohnung frei - Wir bauen einen Nistkasten

    Im nächsten Frühjahr machen sich die Vögel wieder auf die Suche nach einem geeigneten Nistplatz und da kann man nicht früh genug anfangen mit der Vorbereitung. Wir bauen einen Nistkasten, den ihr bei euch zu Hause aufhängen könnt und in den schon bald eine Vogelfamilie einziehen kann. zusätzliche Materialkosten: 15,00 € pro Baukasten

  • Freitag, 20. Oktober

    Familien-Ferienprogramm

    Beeindruckende Geweihe – Statussymbol für Hirsch und Mensch

    Eigentlich ist es unvorstellbar, dass Hirsche Jahr für Jahr wieder neue Geweihstangen produzieren, die nach der Brunft wieder abgeworfen werden. Dies kostet viel Kraft und das ist genau das, was die männlichen Hirsche den Weibchen demonstrieren wollen. Doch nicht nur für den Hirsch selbst sind Geweihe Statussymbole. Welche Bedeutung die Geweihe für die hessischen Landgrafen hatten, erfahren wir bei einem Besuch im Jagdschloss und im nicht öffentlich zugänglichen Trophäenarchiv über dem bioversum.

  • Freitag, 20. Oktober

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

  • Sonntag, 22. Oktober

    Besucherlabor

    Es hat gefunkt! Feuer machen mit Feuerstein und Feuerbohrer

    Schon für die Steinzeitmenschen war das Feuer extrem wichtig, um sich daran zu wärmen und sich damit hungrige Tiere vom Leib zu halten. Aber wie haben sie das Feuer wieder entzündet, wenn es einmal ausgegangen ist? Wir versuchen mit Feuerstein und Pyrit ein Steinzeitfeuer zu entfachen und wissen dann, warum das Streichholz eine hervorragende Erfindung ist! Zieht euch warm an!

  • Sonntag, 22. Oktober

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 22. Oktober

    Musik im Schloss

    Kammerkonzerte Darmstadt

    Das Amaryllis-Quartett kombiniert in seinen Konzertprogrammen und Einspielungen Klassiker der Quartettliteratur auf ungewöhnliche Weise mit Neuem und eröffnet so neue Hörwelten. Programm: J. Haydn: "Lerchenquartett" op. 64/5 M. Ravel: Streichquartett L. van Beethoven: Streichquartett op. 127

  • Sonntag, 29. Oktober

    Besucherlabor

    Platz da, jetzt komm ich! Auf der Suche nach Neophyten rund um das bioversum

    Viele Pflanzen, denen wir täglich in der Stadt, im Wald oder am Wegesrand begegnen, stammen ursprünglich aus anderen Regionen. Was sind das für Pflanzen und wie sind sie hergekommen? Wir machen uns rund um das bioversum auf die Suche und kartieren die entdeckten Neophyten im Rahmen eines Bürgerforschungsprojektes.

November

  • Sonntag, 5. November

    Besucherlabor

    Gut geschäumt ist halb gewaschen – Wir stellen Waschmittel aus Kastanien her

    Kastanien und andere Pflanzen enthalten Saponine, das sind Stoffe, deren Wirkungsweise wir uns als Waschmittel zunutze machen können. Wie das funktioniert und wie aus Kastanien ein Waschmittelvorrat für das ganze Jahr werden kann, probieren wir gemeinsam aus.

  • Sonntag, 5. November

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Samstag, 11. November

    Hubertusmesse

    Hubertusmesse

    Messe von Reinhold Stief für Es-Hörner Mitwirkende: Herr Pfarrer Schäfer, Lauterbach Bläserkorps Kreis Jägerverein Groß Gerau (Leitung Helmut Kraus) Im Anschluss laden wir zu Bratwurst und Glühwein ein.

  • Sonntag, 12. November

    Besucherlabor

    So ein Dickschädel! Was uns Knochen alles über ein Tier verraten

    Am Schädel eines Tieres kann man erkennen, welches Tier man vor sich hat und wie es lebt. Wir erforschen die Schädel von verschiedenen Tieren, die bei uns im Wald leben. Lasst uns herausfinden, wer jagt und Fleisch frisst und wer lieber Gras oder Körner mag. Oder vielleicht auch alles zusammen...

  • Sonntag, 12. November

    Dem kalten, ungemütlichen Winter gehen viele Vögel aus dem Weg, indem sie in den warmen Süden fliegen, wo es auch noch genügend zu fressen gibt. Aber was machen die Tiere, die hier bleiben? Waldemar weiß Bescheid!

  • Sonntag, 19. November

    Besucherlabor

    Minze, Salbei und Melisse – Die besten Kräuter für leckere Tees

    Kamillentee bei Bauchweh und Salbeitee bei Halsweh habt ihr sicher auch schon mal getrunken. Aber wisst ihr auch, wie die Pflanzen aussehen und wie sie riechen? Wir machen uns auf die Suche in unserem Kräutergarten, machen einen Geschmacks- und Geruchstest und lassen uns zum Abschluss unsere eigene Kräutermischung schmecken.

  • Sonntag, 19. November

    Kindertheater

    Führung mit dem Kranichsteiner Schlossgespenst

  • Sonntag, 26. November

    Besucherlabor

    Erde ist nicht gleich Erde – Experimente rund um den Boden

    Wir erforschen den Boden unter unseren Füßen mit Bohrstock und Bodensieben, Schlämmprobe und Sickerprobe. Woraus besteht der Boden? Wie ist er überhaupt hierhergekommen? Und welchen Boden mögen Pflanzen gern?

  • Sonntag, 26. November

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 26. November

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

Dezember

  • Sonntag, 3. Dezember

    Besucherlabor

    Vogelspeisekarte für den Winter – Selbstgemachte Leckerbissen für Weich- und Körnerfresser

    Was fressen Vögel eigentlich im Winter? Was machen die Insektenfresser unter den Vögeln, wenn es keine Insekten gibt? Wir finden heraus, was als Winternahrung für die Vögel in Frage kommt und wie wir ihnen mit der Herstellung von Vogelfutter helfen können.

  • Sonntag, 3. Dezember

    Waldemars Waldgeschichten

    Alle Vögel fliegen hoch

    Alle Vögel können fliegen (na ja, fast alle...), aber trotzdem ist fliegen nicht gleich fliegen. Heute geht's rund um die Vogelfeder und um das Geheimnis des lautlosen Fliegens. Waldemar weiß hier SEHR gut Bescheid!

  • Sonntag, 10. Dezember

    Besucherlabor

    Wer knackt die Nuss? Alles rund um Haselnuss, Walnuss, Mandel und Co.

    Was sind eigentlich Nüsse? Welche wachsen bei uns und welche Tiere schätzen sie als Nahrung? Warum stecken sie in einer harten Schale? Wir entdecken Nüsse, die gar keine sind und solche, von denen ihr es nie vermutet hättet und lassen uns eine selbst geröstete Nussmischung schmecken.

  • Sonntag, 10. Dezember

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 17. Dezember

    Besucherlabor

    Für die Tonne zu schade – Wir basteln dekorativen Blumenschmuck aus Müll

    Müll vermeiden ist zwar die allerbeste Lösung, aber wohin mit Verpackungen, wenn sie sich nicht vermeiden lassen? Ab damit in den Müll! Mit dem Wegwerfen sind wir schnell bei der Hand. Aber warum eigentlich? Wir zeigen euch, wie ihr aus Plastikresten kreative und wunderschöne Blumen basteln könnt.

Januar

  • Mittwoch, 3. Januar

    Familien-Ferienprogramm

    Schönheit aus der Natur - Naturkosmetik selbst gemacht

    In der Natur wachsen viele "Schönmacher". Wo man sie findet und wie man daraus Cremes, Lippenbalsam und Kräuterseifen herstellt, könnt ihr bei uns ausprobieren und die fertigen Produkte natürlich mit nach Hause nehmen!

  • Donnerstag, 4. Januar

    Oma-Opa-Enkel

    Wohnung frei - Wir bauen einen Nistkasten

    Bald fängt die Brutsaison an und da kann man nicht früh genug anfangen mit der Vorbereitung der Nistkästen. Wir bauen einen Nistkasten, den ihr bei euch zu Hause aufhängen könnt und in den schon bald eine Vogelfamilie einziehen kann.

  • Freitag, 5. Januar

    Familien-Ferienprogramm

    Wärmender Filz für kalte Wintertage – Warum halten Wolle und Winterpelz so schön warm?

    Viele Tiere bekommen in der kalten Jahreszeit ein Winterfell. Wir dagegen müssen uns wärmende Kleider anziehen. Mit der richtigen Ausrüstung können uns auch die kältesten Wintertage nichts anhaben. Aber welche Materialien halten warm und warum? Wir machen Versuche, untersuchen das Winterfell eines Wildschweins und stellen Filz aus Wolle und anderen Fasern her.

  • Sonntag, 7. Januar

    Besucherlabor

    Kletterkünstler Efeu – Dem Erfolgsgeheimnis der Kletterpflanze auf der Spur

    Sicher habt ihr schon mal gestaunt, wenn Efeu ein Haus oder einen Baum umwächst. Aber wusstet ihr, dass Efeu auch als Heilpflanze genutzt wird und dass die Pflanze zwei ziemlich unterschiedliche Blattformen ausbildet? Wir machen uns auf die Suche nach Efeu und untersuchen die Blätter, die wir auch im Winter finden und die Haftwurzeln, die sie zum Klettern brauchen.

  • Mittwoch, 10. Januar

    Familien-Ferienprogramm

    Klauen, Pfoten, Krallen – Auf Spurensuche (im Schnee?)

    Aus welchen Teilen besteht eigentlich ein Fuß? Und ist das bei allen Tieren gleich? Mit den richtigen Informationen über den Körperbau und die Lebensweise verschiedener Tiere könnt ihr bald erkenenn, welche Spuren sie hinterlassen. Wir machen uns auf die Suche und gipsen uns Fußabdrücke zum Mitnehmen.

  • Donnerstag, 11. Januar

    Oma-Opa-Enkel

    Startklar für den Frühling - Wir bauen ein Bienenhotel

    Viele Insektenarten sind gefährdet, weil sie keine geeigneten Nist- und Nahrungsangebote mehr vorfinden. Wir bauen eine Nisthilfe aus verschiedenen Materialien, die von verschiedenen Wildbienenarten als Brutstätte benutzt werden können. Wenn ihr sie zu Hause aufhängt, könnt ihr bald beobachten, wer alles einzieht!

  • Freitag, 12. Januar

    Familien-Ferienprogramm

    Muscheln und Schnecken – Gepanzerte Schönheiten

    Heute dreht sich alles um Muscheln und Schnecken an Land, im Bach und im See. Habt ihr gewusst, dass es im Backhausteich richtig große Muscheln gibt? Wie wachsen eigentlich Muscheln und Schnecken und woraus bestehen die Schalen? Wie und was fressen sie? Und haben sie überhaupt einen Kopf? Wir machen uns auf die Suche! Bringt gern Eure eigenen Schalentiere mit, dann können wir sie gemeinsam bestimmen.

  • Sonntag, 14. Januar

    Besucherlabor

    Winterschlaf und Frostschutzmittel – Was machen Pflanzen eigentlich im Winter?

    Die meisten Pflanzen werfen im Winter ihre Blätter ab, vertrocknen oder verwelken. Wie machen das die immergrünen Pflanzen wie der Efeu, dass sie auch im Winter grüne Blätter haben? Mit Hilfe von Experimenten versuchen wir ihrem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

  • Sonntag, 14. Januar

    Waldemars Waldgeschichten

    Rund um den Schnee

    Heute dreht sich alles um den Schnee. Wie entsteht er? Warum fällt er überhaupt vom Himmel? Welche Tiere leben gerne im Schnee und welche suchen lieber das Weite? Schneefan Waldemar weiß Bescheid!

  • Sonntag, 14. Januar

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 21. Januar

    Besucherlabor

    Lebenswichtige Hülle – Schmucke Baumrinde unter der Lupe

    Die Baumrinde ist ein wichtiger Schutz für die Bäume, denn unter ihr verlaufen die Bahnen, in denen Wasser und Nährstoffe transportiert werden. Manchmal nisten sich aber auch Insekten unter der Rinde ein. Wir schauen uns die Rinde verschiedener Baumarten genauer an und gestalten ein Schmuckstück aus Baumrinde.

  • Sonntag, 21. Januar

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

  • Sonntag, 28. Januar

    Besucherlabor

    Mütze, Fleece und Winterfell – Was im Winter alles warm hält und warum

    Wenn es kalt wird, machen wir die Heizung an und ziehen uns "warm an". Aber was hält uns denn eigentlich warm in Mütze und Jacke? Wir untersuchen das Fell verschiedener Tierarten und finden in einem Experiment heraus, was unsere Winterkleidung mit dem Winterfell der Tiere gemeinsam hat.

  • Sonntag, 28. Januar

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

Februar

  • Sonntag, 4. Februar

    Besucherlabor

    Eine coole Sache – Experimente mit Eis und Schnee

    Im Winter verändert Wasser die Natur. Wenn es draußen klirrend kalt ist, wird Wasser plötzlich zu Eis, fällt Schnee vom Himmel und beim Ausatmen entstehen kleine Wolken. Wir nutzen die kalte Jahreszeit zum ausgiebigen Experimentieren mit Eis uns Schnee. Was wir wohl alles gemeinsam herausfinden werden?

  • Sonntag, 4. Februar

    Waldemars Waldgeschichten

    Wie aus einem kleinen Samen ein großer Baum wird

    Wie kann das gehen, dass aus einem winzigen Samen ein riesiger Baum wird? Was braucht es dafür und wie lange dauert das? Wie sieht das Leben eines Baumes aus und welchen Tieren bietet er ein Zuhause? Waldmar weiß Bescheid!

  • Sonntag, 11. Februar

    Besucherlabor

    Zeig mir dein Gewölle und ich sage dir, was du frisst!

    Eulen und Greifvögel verschlingen ihre Beute mit Haut und Haaren (oder Haut und Federn…). Da sie das gar nicht alles verdauen können, spucken sie die harten Teile einfach wieder aus. Mit etwas Detektivarbeit kann man ziemlich genau sagen, was da auf den Speisezettel gestanden hat.

  • Sonntag, 18. Februar

    Besucherlabor

    Klimawandel für Kinder – Eine spielerische Annäherung an ein komplexes Thema

    Was ist eigentlich Klima? Dass die Eisbären ein Problem damit haben, wenn ihre Eisschollen schmelzen, habt ihr sicher schon mal gehört. Aber was hat das mit uns zu tun? Mit verschiedenen Spielen finden wir heraus, was es mit dem Klimawandel auf sich hat.

  • Sonntag, 18. Februar

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 18. Februar

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

  • Sonntag, 25. Februar

    Besucherlabor

    Warum Luft nicht nichts ist – Experimente mit Luft und Gasen

    Man sieht sie nicht, man riecht sie (meistens) nicht und man spürt sie nur, wenn sie in Bewegung ist. Was ist eigentlich Luft? Was hat das mit Gas zu tun? Ist das vielleicht das Gleiche oder doch nicht? Wir experimentieren und lernen dabei die besonderen Eigenschaften verschiedener Gase kennen.

  • Sonntag, 25. Februar

    Kindertheater

    Führung mit dem Kranichsteiner Schlossgespenst

März

  • Sonntag, 4. März

    Besucherlabor

    Gutes aus der Natur – Einfache Naturkosmetik zum Selbermachen

    Pflanzen mit ätherischen Öle sind oft beliebte Gewürze. Einige davon sind auch gut für unsere Gesundheit. Ein paar dieser Pflanzen lernen wir heute kennen. Mit dem Wissen darüber, wie man diese Wirkstoffe nutzen kann, stellen wir uns einen Lippenbalsam her, den wir in der kalten Jahreszeit gut brauchen können.

  • Sonntag, 4. März

    Kindertheater

    Führung mit dem Kranichsteiner Schlossgespenst

  • Sonntag, 11. März

    Besucherlabor

    Verpackungskünstler – Warum Knospen eine so gute Erfindung sind

    Während wir noch dick in unsere Winterklamotten eingepackt sind, laufen draußen auf Hochtouren die Frühlingsvorbereitungen. Die Knospen der Pflanzen enthalten schon alles, was uns in wenigen Wochen üppiges Grün und Blütenpracht bringt. Wir machen uns auf die Suche nach ihnen und entdecken so manches Geheimnis.

  • Sonntag, 11. März

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Sonntag, 11. März

    Falknervorführung

    Akrobaten der Lüfte

  • Sonntag, 18. März

    Besucherlabor

    Nestbaumeister – Wie vielfältig Vögel ihre Nester bauen

    Die Nester sind die Kinderzimmer der Vögel. Hier legen sie ihre Eier ab und ziehen ihre Küken auf. Jede Vogelart baut ein ganz spezielles Nest: Einige verflechten Grashalme und kleine Zweige zu einem richtigen Kunstwerk, andere stapeln einfach alles, was sie finden auf einen unordentlichen Haufen. Wir erforschen gemeinsam die verschiedenen Nestbauweisen.

  • Sonntag, 18. März

    Waldemars Waldgeschichten

    Frühling im Bach

    Endlich wird es wieder wärmer. Wald und Bach rund ums bioversum erwachen zu neuem Leben. Ob die Bachflohkrebse und die anderen Bewohner des Ruthsenbachs schon wieder unterwegs sind? Waldemar weiß Bescheid! Bringt Gummistiefel und vorsichtshalber Wechselkleidung mit!

  • Sonntag, 25. März

    Besucherlabor

    Unterirdische Kraftpakete – Das Geheimnis von Knollen, Zwiebeln und Rhizomen

    Manch eine Zwiebel hat uns schon die Tränen in die Augen getrieben. Einige Pflanzen nutzen Zwiebeln als Nährstoffspeicher, damit sie in den ersten warmen Tagen sofort austreiben können, bevor die Bäume ihr dichtes Blätterdach ausgebildet haben. Wir schauen uns die Überlebensstrategien der Frühblüher mal ganz genau an.

  • Sonntag, 25. März

    Schlossführungen

    Allgemeine Schlossführung

    Die allgemeinen Schlossführungen bieten einen Überblick über das Museum mit einem Gang durch die fürstlichen Räume (Gemälde, Interieurs), die Waffenkammer und die Sonderausstellung "Logistik der Jagd".

  • Dienstag, 27. März

    Oma-Opa-Enkel

    Für die Tonne zu schade! Gute Ideen für weniger Müll

    Wohin mit Verpackungen oder kaputten Sachen? Ab damit in den Müll! Mit dem Wegwerfen sind wir schnell bei der Hand. Aber warum eigentlich? In der Natur gibt es keinen "Abfall", es wird alles recycelt. Davon können wir uns eine Menge abgucken. Wir sammeln gute Ideen und stellen aus "Müll" neue Sachen her, die wir weiter verwenden können, entweder weil sie total schön oder richtig nützlich sind. Bringt bitte ein ausgemustertes T-Shirt mit!

  • Mittwoch, 28. März

    Familien-Ferienprogramm

    Pupsgas und Mars-Mikroben – Auf Bakterien- und Schimmelexpedition rund ums bioversum

    Die großen Bewohner von Wald und Bach kennt jeder, aber was ist eigentlich mit den winzig kleinen, die man eigentlich gar nicht sehen kann? Mit den Bakterien und den Schimmelpilzen? Gibt es Tricks, sie sichtbar zu machen? Was hat Pupsgas damit zu tun und was erzählen uns die Mikroben in unserem Wald über außerirdisches Leben? Unsere Expedition führt uns auf die Spuren des Mikrokosmos um uns herum.

  • Donnerstag, 29. März

    Oma-Opa-Enkel

    Ein Haus für die Fledermaus – Wir bauen einen Fledermauskasten

    Fledermäuse jagen gerne im Siedlungsbereich. In Parks und Gärten, an Gewässern und an Straßenlaternen lassen sie sich bei der Jagd beobachten. Wir bauen Fledermauskästen für Haus und Garten, die sie gerne als Sommerquartiere benutzen.

April

  • Dienstag, 3. April

    Oma-Opa-Enkel

    Wohnung frei – Wir bauen einen Nistkasten

    Die Brutsaison der Vögel hat schon begonnen. Höchste Zeit noch schnell einen Nistkasten zu bauen und aufzuhängen, damit die letzten Wohnungssucher nicht leer ausgehen. Wir bauen einen Nistkasten, den ihr bei euch zu Hause aufhängen könnt und in den schon bald eine Vogelfamilie einziehen kann.

  • Mittwoch, 4. April

    Familien-Ferienprogramm

    Knospen, Blüten, Vogelgesang – Frühlingserwachen im Freilandlabor

    Die Natur steht schon in den Startlöchern: Tiere und Pflanzen warten auf die ersten warmen Tage. Dann sprießen die Pflanzen, öffnen sich die Knospen und viele Tiere sind auf der Suche nach einem Partner und einem geeigneten Ort, wo sie ihren Nachwuchs zur Welt bringen oder ihre Eier ablegen können. Wir machen uns auf die Suche nach den Frühlingsboten und stellen uns Gipsadrücke von Knospen zum Mitnehmen her.

  • Donnerstag, 5. April

    Oma-Opa-Enkel

    Startklar für den Frühling – Wir bauen ein Bienenhotel

    Viele Insektenarten sind gefährdet, weil sie keine geeigneten Nist- und Nahrungsangebote mehr vorfinden. Wir bauen eine Nisthilfe aus verschiedenen Materialien, die von verschiedenen Wildbienenarten als Brutstätte benutzt werden können. Wenn ihr sie zu Hause aufhängt, könnt ihr bald beobachten wer alles einzieht!

  • Freitag, 6. April

    Familien-Ferienprogramm

    Beeindruckende Geweihe – Statussymbol für Hirsch und Mensch

    Eigentlich ist es unvorstellbar, dass Hirsche Jahr für Jahr wieder neue Geweihstangen produzieren, die nach der Brunft wieder abgeworfen werden. Dies kostet viel Kraft und das ist genau das, was die männlichen Hirsche den Weibchen demonstrieren wollen. Doch nicht nur für den Hirsch selbst sind Geweihe Statussymbole. Welche Bedeutung die Geweihe für die hessischen Landgrafen hatten, erfahren wir bei einem Besuch im Jagdschloss und im nicht öffentlich zugänglichen Trophäenarchiv über dem bioversum.

September

  • Dienstag, 19. September

    Besucherlabor

    Ran an die Schnitzmesser – Wir schnitzen kleine Kunstwerke aus Rinde

    Lasst ihr auch keine Gelegenheit aus, Stöcke mit euren Schnitzmessern zu bearbeiten? Heute wollen wir uns mal an einem anderen Material versuchen und ausprobieren, was wir alles zaubern können, wenn wir mit unseren Schnitzwerkzeugen Rinden bearbeiten. Welche sich wohl am besten schnitzen lässt?

  • Dienstag, 19. September