Aussenbereich Keyvisual Fallback

Wandelkonzert im Schlosspark

Sonntag, 25. Juni

Wie klingt ein Park? Von 15:00 bis 18:00 Uhr werden im Wechselspiel zwischen Architektur, Gartenkunst und dem Besucher räumliche Eindrücke durch Klänge, Musik und Kulinarik begleitet. Historische Zeitebenen wie der Barock finden ihre Entsprechung in der Musik, auch eigens für das Wandelkonzert geschaffene Kompositionen erklingen an viele Orten im Park, dargeboten durch Studierende der Akademie für Tonkunst.

Interaktionen zwischen Besuchern, Bäumen und Musikern schaffen eigene Klangräume, Entfernungen lassen sich in Frage-Antwort-Hörinstallationen erleben, Sichtachsen werden zu Hörachsen. Auch die kulinarische Begleitung im Wandel durch den Park spielt mit Zeitebenen, Pflanzen und Raumerlebnissen.

Studenten der Akademie für Tonkunst, die schwarzen Perlen (Pferde), Museum Jagdschloss Kranichstein. Leitung: Grazyna Przybylska-Angermann